Einsatzberichte des Jahres 2022
#40
23.07.2022 - 08:07 Uhr
Wohnungstüröffnung akut
Einsatzort
Dörfleinser Straße , Dörfleins
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, HLF 20/16, DLA(K) 23/12
+ 1
Zusammen mit der Feuerwehr Dörfleins wurden wir heute um 8:07 Uhr in die Dörfleinser Straße zu einer Türöffnung alarmiert. Vor Ort konnte die Türe nach kurzer Zeit gewaltfrei geöffnet und dem Rettungsdienst Zugang geschaffen werden.

Nach einer halben Stunde konnten wir uns Einsatzbereit zurück am Gerätehaus melden.
#39
21.07.2022 - 03:30 Uhr
Brand Wald
Einsatzort
Johannishof, Oberhaid
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 18
Ausgerückte Fahrzeuge
LF 16/12, HLF 20/16, Ladog
+ 7
Heute Nacht wurden wir mit unseren wasserführenden Fahrzeugen zur Unterstützung der Feuerwehr Oberhaid und der Freiwillige Feuerwehr Unterhaid nach Johannishof alarmiert.

Diese wurden kurz zuvor mit dem Stichwort „Waldbrand klein“ alarmiert. Vor Ort stellten die ersteintreffenden Kräfte einen cirka 5000qm großen Vegetationsbrand fest. Mittels HLF und LF wurde in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Viereth ein Pendelverkehr errichtet und die Löschfahrzeuge aus Oberhaid mit Wasser versorgt. Zeitgleich unterstützte unser Ladog die Löscharbeiten.

Parallel dazu wurde unsere Drohne in die Luft geschickt und der Bereich auf Glutnester abgesucht. Schnell zeigte der intensive Löschangriff Wirkung. Die Nachlöscharbeiten zogen sich jedoch noch einige Zeit hin. Nach anderthalb Stunden konnten wir uns aus dem Einsatz herauslösen.

Wir bedanken und für die Reibungslose und gute Zusammenarbeit aller eingesetzten Kräfte.
#38
04.07.2022 - 07:35 Uhr
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Einsatzort
Michelinstraße, Hallstadt
Mannschaftsstärke
0 / 2 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, HLF 20/16, DLA(K) 23/12
Zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage wurden wir am 04.07.2022 nach Hallstadt in die Michelinstraße alarmiert. Vor Ort konnte schnell Entwarnung gegeben werden.

Die Anlage wurde zurückgestellt und dem Betreiber übergeben.
#37
28.06.2022 - 13:44 Uhr
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Einsatzort
Max-Brose-Straße, Hallstadt
Mannschaftsstärke
0 / 2 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, HLF 20/16, DLA(K) 23/12
+ 1
Mit dem Stichwort „Feuermeldung über Brandmeldeanlage“ wurden wir heute um 13:44 Uhr zu einem Industriebetrieb in der Max-Brose-Straße alarmiert.

Vor Ort stellte sich der Alarm als technischer Defekt dar. Die Anlage wurde zurückgestellt und dem Betreiber übergeben.

Eine halbe Stunde nach Alarm waren wir einsatzbereit zurück am Standort.
#36
23.06.2022 - 12:28 Uhr
Personenrettung über Drehleiter
Einsatzort
Emil-Kemmer-Straße, Hallstadt
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 11
Ausgerückte Fahrzeuge
HLF 20/16, DLA(K) 23/12
+ 2
Heute wurden wir um 12:28 Uhr erneut in die Emil-Kemmer-Straße alarmiert. Diesmal galt es, eine verletzte Person aus dem 1. OG zu retten. Mittels Drehleiter wurde die Patientin über die Krankentragenhalterung auf Erdgleichen verbracht und dem Rettungsdienst übergeben.

Dieser Einsatz war nach cirka einer halben Stunde abgearbeitet.
#35
21.06.2022 - 15:31 Uhr
Feuermeldung über Brandmedeanlage
Einsatzort
Emil-Kemmer-Straße, Hallstadt
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 11
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, HLF 20/16, DLA(K) 23/12
Zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage wurden wir in ein Einkaufszentrum in der Emil-Kemmer-Straße alarmiert. Vor Ort konnte nach kurzer Erkundung Entwarnung gegeben werden. Der Melder wurde bestimmungsgemäß durch Wasserdampf einer Spülmaschine ausgelöst.

Nach zurückstellen der Anlage war der Einsatz nach einer halben Stunde beendet.
#34
19.06.2022 - 21:39 Uhr
Brand am Gebäude
Einsatzort
Lichtenfelser Straße , Hallstadt
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 27
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, LF 16/12, HLF 20/16, DLA(K) 23/12, RW 2
+ 2
Mit dem Stichwort „Brand am Gebäude“ wurden wir heute um 21:39 Uhr zusammen mit der Feuerwehr Dörfleins nach Hallstadt in die Lichtenfelser Straße alarmiert.

Der Mitteiler schilderte dem Disponenten der Integrierte Leitstelle Bamberg-Forchheim Flammenschein zwischen zwei eng bebauten Häusern. Vor Ort konnte glücklicherweise schnell Entwarnung gegeben werden. Der betroffene Bereich wurde mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Im weiteren Verlauf stellte sich heraus, dass vermutlich Feuerwerkskörper entzündet wurden und zu einem Flammenschein führten.

Nach ausgiebiger Kontrolle wurde der Einsatz nach einer halben Stunde beendet.
#33
17.06.2022 - 05:13 Uhr
Brand Gartenhütte
Einsatzort
Kreuzberg, Dörfleins
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 24
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, LF 16/12, HLF 20/16, DLA(K) 23/12
+ 6
Um 5:13 Uhr wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Dörfleins nach Dörfleins an den Kreuzberg zu einem Gartenhüttenbrand alarmiert. Bereits auf Anfahrt war eine massive Rauchentwicklung zu erkennen.

Durch die ersteintreffenden Kräfte konnte eine Gartenhütte im Vollbrand festgestellt werden. Da die Gartenhütte in unmittelbarer Nähe zu einem Wohnhaus stand, drohte das Feuer auf dieses überzugreifen. Umgehend wurde von der Feuerwehr Dörfleins ein Trupp unter Atemschutz zur Brandbekämpfung eingesetzt. Über ein Nachbargrundstück wurde durch unseren Angriffstrupp ein weiteres C-Rohr vorgenommen und die Löscharbeiten unterstützt.

Da durch die starke Hitzeeinwirckung bereits ein Fenster des Wohnhauses geborsten war, wurden Parallel die Räumlichkeiten mit der Wärmebildkamera kontrolliert und mittels Mehrgasmessgerät freigemessen.

Nach 25 Minuten konnte „Feuer aus“ gemeldet werden. Abschließend wurden die Überreste mit Netzmittel benetzt und die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

Eine Stunde nach Alarm waren wir einsatzbereit zurück am Standort.
#32
10.06.2022 - 20:39 Uhr
Kleinbrand im Freien
Einsatzort
Bahnhof , Hallstadt
Mannschaftsstärke
0 / 2 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
LF 16/12, HLF 20/16
+ 3
Zu einem gemeldeten Kleinbrand wurden wir heute Abend an den Hallstadter Bahnhof alarmiert. Laut Mitteiler solle dort ein Baum brennen. Vor Ort konnten zunächst keine Festellungen gemacht werden.

Nach ausgiebiger Erkundung konnte ein Flächenbrand an der Bahnstrecke, auf Höhe Gartenstraße Ecke Blumenstraße festgestellt werden. Der Brand, welcher von einem Aufmerksamen Anwohner mittels Gartenschlauch bereits Eingedämmt wurde, konnte mit einem C-Rohr schnell abgelöscht werden. Abschließend wurde die Fläche gründlich gewässert und die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

An dieser Stelle ein großes Lob an den Bewohner mit dem Gartenschlauch! Ohne ihn hätte dieser Brand höchstwahrscheinlich in ganz anderen Dimensionen stattgefunden. Durch die anhaltende Trockenheit können die kleinsten Funken zu einem Vegetationsbrand führen.

Wir weißen deshalb ausdrücklich darauf hin, kein offenes Feuer oder sonstiges in der freien Natur zu entzünden.

Eine Stunde nach Alarm waren wir einsatzbereit zurück an Standort.
#31
02.06.2022 - 21:25 Uhr
Explosion Wohnhaus
Einsatzort
Ortsgebiet, Dörfleins
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 30
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, LF 16/12, HLF 20/16, DLA(K) 23/12, RW 2, WLF, AB SLM
+ 11
Zum zweiten Einsatz am Donnerstag wurden wir gegen 21:30 Uhr zusammen mit der Feuerwehr Dörfleins, der Feuerwehr Oberhaid, der Freiwillige Feuerwehr Unterhaid, der Freiwillige Feuerwehr Stadt Scheßlitz und der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung des Landkreises Bamberg sowie dem THW OV Bamberg mit dem Stichwort „Explosion Wohnhaus“ ins Dörfleinser Ortsgebebiet alarmiert.

Bereits auf Anfahrt konnte eine massive dunkle Rauchsäule festgestellt werden. Nach erster Erkundung durch die Feuerwehr Dörfleins stellte sich heraus, dass ein Gartenhaus im eng bebauten Wohngebiet im Vollbrand stand. Das Feuer drohte auf Nachbargebäude überzugreifen. Sofort wurde ein massiver Löschangriff über mehrer Trupps unter Atemschutz und C-Rohren vorgenommen, um die angrenzenden Wohnhäuser zu schützen.

Parallel wurde die Drehleiter mit Wenderohr in Stellung gebracht, um eine Riegelstellung zu errichten. Die Löscharbeiten wurden durch eine brennende Gasflasche erschwert, welche im weiterem Einsatzverlauf gekühlt und immer wieder mit der Wärmebildkamera kontrolliert wurde.

Zeitgleich wurden die benachbarten Gebäude auf Rauch kontrolliert und zum Teil mittels Überdrucklüfter belüftet. Insgesamt waren 5 Trupps unter schwerem Atemschutz im Einsatz. Vom Rettungsdienst wurden zwei Personen auf Rauchgasintoxikationen untersucht.

Noch am Abend übernahm die Kriminalpolizei die Ermittlungen zur Brandursache. Wir Bedanken uns bei allen alarmierten Einheiten und Hilfsorganisationen für die Reibungslose und Gute Zusammenarbeit.

Nach 3 Stunden war der Einsatz beendet.
#30
02.06.2022 - 16:29 Uhr
Brand Industriegebäude
Einsatzort
Stadtgebiet, Bamberg
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 21
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, HLF 20/16, DLA(K) 23/12, RW 2, WLF, AB SLM, FwA-MGV
+ 1
Mit dem Stichwort „Brand Industriegebäude“ wurden wir zusammen mit der Ständigen Wache Bamberg, der Löschgruppe 1 - Feuerwehr Bamberg, Löschgruppe 3 - Feuerwehr Bamberg, Löschgruppe 4 - Feuerwehr Bamberg und der Löschgruppe 5/6 Gaustadt-Michaelsberg - Feuerwehr Bamberg ins Bamberger Stadtgebiet alarmiert. Laut mehreren Anrufern sollen Flammen und starker schwarzer Rauch auf dem Dach einer Firma zu sehen sein.

Glücklicherweise konnte der Brand durch Mitarbeiter soweit eingedämmt werden, dass beim Eintreffen der Feuerwehr keine offenen Flammen mehr sichtbar waren. Somit konnten wir uns nach kurzer Zeit im Bereitstellungsraum aus dem Einsatz herauslösen.

Eine halbe Stunde nach Alarm waren wir einsatzbereit zurück an der Gerätehalle.
#29
31.05.2022 - 05:45 Uhr
Keller unter Wasser
Einsatzort
Seelagraben, Hallstadt
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, LF 16/12, HLF 20/16, RW 2
+ 1
Noch an der Einsatzstelle machte uns ein Mitbürger aus dem Seelagraben auf sich aufmerksam und schilderte einen Keller, der mit Wasser vollgelaufen war.

Die Mannschaft des LF‘s übernahm den Einsatz und entfernte mittel Wassersauger und Wasserschieber das Wasser aus dem ca. 10qm großen Raum, der etwa 5 cm unter Wasser stand. Nach 20 Minuten war auch dieser Einsatz beendet und wir konnten uns Einsatzbereit zurück am Standort melde.

Bei diesem Ereignis zeigte sich, von welcher Bedeutung unser eingebautes Notstromaggregat in der Feuerwache ist. Dieses versorgt unser komplettes Feuerwehrhaus mit Strom, um in solchen Fällen wie heute, unverzögert zu Einsätzen auszurücken zu können und ermöglicht eine problemlose Koordination der Lage im Stadtgebiet.
#28
31.05.2022 - 05:31 Uhr
Türöffnung akut
Einsatzort
Lichtenfelser Straße, Hallstadt
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, LF 16/12, HLF 20/16, RW 2
+ 1
Kurz nachdem wir von der Einsatzstelle in der Landsknechtstraße zurückgekehrt waren, wurden wir mit dem Stichwort „Türöffnung akut“ in die Lichtenfelser Straße gerufen.

Eine bettlägerige Patientin meldete sich über den Notruf 112 und schilderte, dass aufgrund des Stromausfalls ihr Beatmungsgerät nicht mehr lange laufen würde. Mit unserem HLF und dem LF fuhren wir die Einsatzstelle an. Vor Ort konnte sich mittels Schlüssel gewaltfrei Zugang zur Wohnung verschafft werden.

Da die Störung kurz nach unserem Eintreffen behoben werden konnte, war ein weiteres Eingreifen unsererseits nicht notwendig.
#27
31.05.2022 - 04:30 Uhr
THL Notstrom
Einsatzort
Landsknechtstraße, Hallstadt
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, LF 16/12, HLF 20/16, RW 2
+ 1
Aufgrund eines flächendeckenden Stromausfalls in Hallstadt und Dörfleins wurden wir heute gegen 4:30 Uhr nach Hallstadt in die Landsknechtstraße alarmiert, um eine vom Stromausfall betroffene Unterbringung, in der mehrere Intensivpatienten betreut werden, mit Strom zu versorgen. Nach Rücksprache mit dem Personal wurde ein mobiler Stromgenerator positioniert und in Betrieb genommen, um die medizinischen Gerätschaften mit ausreichend Strom zu versorgen.

Parallel wurde an der Feuerwehr eine Einsatzleitung gebildet, um mögliche weitere Einsätze zu disponieren oder Hilfesuchende Bürger eine Anlaufstelle zu gewährleisten. Zudem wurden die städtischen Brandmeldeanlagen und Pumpwerke auf Störungen kontrolliert.
#26
20.05.2022 - 05:57 Uhr
Großtierrettung
Einsatzort
Staffelbach
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 8
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, WLF
+ 1
Zur Unterstützung der Feuerwehr Staffelbach wurden wir heute Morgen mit unserem Wechsellader und dem Tierrettungsgeschirr nach Staffelbach zu einer Großtierrettung nachgefordert.

Vor Ort galt es, ein Pferd, welches in einem Wassergraben gestürzt war, zu bergen. Nach kurzer Besprechung wurde das Tier mittels Bandschlingen über einen Radlader aus dem Graben gehoben. Leider kam für das Pferd jede Hilfe zu spät.

Nach einer Stunde waren wir einsatzbereit zurück an der Wache.
#25
18.05.2022 - 20:36 Uhr
Person im Wasser
Einsatzort
See, Ebing
Mannschaftsstärke
0 / 2 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, HLF 20/16, RW 2
+ 2
Um 20:36 Uhr zusammen mit der Feuerwehr Ebing - Oberfranken sowie der DLRG und der Wasserwacht nach Ebing an den dortigen See alarmiert.

Aufgrund von Hinweisen eines Mitbürgers wurde eine hilflose Person im Gewässer vermutet. Nach Rücksprache wurden mehrere Boote zu Wasser gelassen und der See abgesucht. Parallel wurden Fußtrupps gebildet, welche den Uferbereich absuchten. Wir übernahmen vor Ort mit unserem MZF die Einsatzleitung. Nach kurzer Zeit wurden zusätzlich ein Polizeihubschrauber sowie eine Rettungshundestaffel dazu alarmiert. Zusätzlich wurde auch unsere Drohne mit Wärmebildkamera zur Suche eingesetzt.

Nach circa 2 Stunden konnten wir uns aus dem Einsatz herauslösen. Bisher blieb die Suche leider jedoch ohne Erfolg.
#24
17.05.2022 - 13:32 Uhr
Brand Industriegebäude
Einsatzort
Industriegebiet, Hirschaid
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 12
Ausgerückte Fahrzeuge
Mit dem Stichwort „Brand Industriegebäude“ wurden wir im Zuge einer Alarmstufenerhöhung nach Hirschaid ins dortige Industriegebiet alarmiert. Noch vor unserem Ausrücken konnten die kurz zuvor zu einer ausgelösten Brandmeleanlage alarmierten Kräfte der Freiwillige Feuerwehr Hirschaid die Lage entschärfen. Somit war der Einsatz für uns nach kurzer Zeit beendet.
#23
04.05.2022 - 06:17 Uhr
Personenrettung über Drehleiter
Einsatzort
Mainanger, Hallstadt
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, HLF 20/16, DLA(K) 23/12
Zur Drehleiterrettung wurden wir heute um 6:17 Uhr in den Mainanger nach Hallstadt alarmiert. Aufgrund der engen Verhältnisse des vor Ort befindlichem Treppenhauses forderte der Rettungsdienst die Drehleiter zur schonenden Rettung des Patienten an.

Vor Ort wurde die Drehleiter in Stellung gebracht, die Krankentragenhalterung am Rettungskorb montiert und die Person in kurzer Zeit aus dem 1. OG auf Erdgleichen verbracht. Nach einer Dreiviertelstunde war der Einsatz beendet.
#22
29.04.2022 - 14:44 Uhr
Unklare Rauchentwicklung
Einsatzort
Schrebergartengebiet Roppach , Hallstadt
Mannschaftsstärke
0 / 2 / 12
Ausgerückte Fahrzeuge
LF 16/12, HLF 20/16
+ 1
Mit dem Stichwort „Unklare Rauchentwicklung“ wurden wir bereits am Freitagnachmittag ins Schrebergartengebiet Roppach alarmiert. Laut Anrufer sollte an der genannten Örtlichkeit schwarzer Rauch aufsteigen.

Vor Ort konnten zwei beaufsichtige Nutzfeuer festgestellt werden, von denen keine Gefahr ausgingen. Somit konnten wir uns nach kurzer Zeit auf Rückfahrt begeben und den Einsatz beenden.
#21
27.04.2022 - 03:29 Uhr
VU mit PKW
Einsatzort
Dr. Robert-Pfleger-Straße, Hallstadt
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 12
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, HLF 20/16
+ 3
Heute Nacht wurden wir um 3:29 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit auslaufenden Betriebsstoffen in die Dr. Robert-Pfleger-Straße ins Hallstadter Hafengebiet alarmiert. Vor Ort verlor ein Autofahrer in einer Kurve die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam im Vorgarten einer Firma zum stehen.

Unsere Aufgabe bestand darin, auslaufende Betriebsstoffe, die auch zum Teil ins Erdreich sickerten, aufzunehmen und auszugraben. Nach einer dreiviertel Stunde konnte die Einsatzstelle der Polizei übergeben und der Einsatz beendet werden.
#20
24.04.2022 - 14:23 Uhr
Wachbesetzung FF Bamberg
Einsatzort
Bamberg
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, HLF 20/16, DLA(K) 23/12
+ 2
Aufgrund eines größeren Brandereignisses in der Stadt Bamberg wurden wir heute Nachmittag zusammen mit der Löschgruppe 3 - Feuerwehr Bamberg nach Bamberg in die Ständige Wache alarmiert, um den Gebietsschutz für Bamberg sicher zu stellen.

Mit unserem MZF, unserem HLF sowie der Drehleiter fuhren wir den Standort Margaretendamm an und übernahmen für die Dauer des Einsatzes die Drehleiterbereitschaft. Nach circa 2 Stunden konnten wir uns ohne weiteren Vorkommnissen einsatzbereit zurück am Standort Hallstadt melden.
#19
31.03.2022 - 08:14 Uhr
Wohnungstüröffnung akut
Einsatzort
Ortsgebiet, Hallstadt
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 12
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, HLF 20/16, DLA(K) 23/12
Heute morgen wurden wir um 8:14 Uhr mit dem Stichwort „Wohnungstüröffnung akut“ ins Hallstadter Ortsgebiet alarmiert. Die Türe konnte durch den Hausmeister mittels Wohnungsschlüssel geöffnet werden. In der Wohnung konnte keine Person angetroffen werden. Somit war der Einsatz nach kurzer Zeit beendet.
#18
30.03.2022 - 21:08 Uhr
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Einsatzort
Emil-Kemmer-Straße, Hallstadt
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, HLF 20/16, DLA(K) 23/12
+ 1
Zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage wurden wir gestern Abend in die Emil-Kemmer-Straße alarmiert. Vor Ort konnte nach kurzer Erkundung Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich um einen technischen Defekt.

Die Anlage wurde zurückgestellt und dem Betreiber übergeben.
#17
26.03.2022 - 20:32 Uhr
Brand Dachstuhl
Einsatzort
Johannishofer Straße, Oberhaid
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 18
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, HLF 20/16, DLA(K) 23/12
+ 15
Zusammen mit der Feuerwehr Oberhaid, der Freiwillige Feuerwehr Unterhaid und der Feuerwehr Dörfleins wurden wir am gestrigen Abend um 20:32 Uhr mit dem Stichwort „Brand Dachstuhl“ nach Oberhaid in die Johannishofer Straße alarmiert.

Bei unserem Eintreffen Stand bereits nahezu der komplette Dachstuhl des dortigen Sportlerheims auf einer Länge von ca. 40 Metern im Vollbrand. Umgehend wurde unsere Drehleiter in Stellung gebracht und eine Riegelstellung zu einem direkt angebauten Wohnhaus errichtet. Parallel wurden mehrere Trupps sowohl von innen als auch von außen zur Brandbekämpfung eingesetzt.

Nach kurzer Zeit wurde die Feuerwehr Viereth und Staffelbach, die Tanklöschfahrzeuge der Ständigen Wache Bamberg, der Löschgruppe 1 - Feuerwehr Bamberg und der Feuerwehr Bischberg sowie der GW-AS der Feuerwehr Buttenheim nachalarmiert.

Über mehre B-Leitungen wurden Lange Schlauchstrecken an das etwas außerhalb der Ortschaft liegende Objekt verlegt, um die Wasserversorgung sicherzustellen. Durch einen Radlader des THW OV Bamberg wurde ein Teil des Gebäudes, welches einzustürzen drohte eingerissen.

Zur Brandwache und Ablöse der vor Ort befindlichen Kräfte wurde die Freiwillige Feuerwehr Kemmern alarmiert. Insgesamt waren ca. 200 Einsatzkräfte im Einsatz. Diese wurden durch eine Ortsansässige Brauerei und die SEG Betreuung des Rettungsdienstes mit warmen Essen und Getränken versorgt. Die Nachlöscharbeiten zogen sich bis in die frühen Morgenstunden.

Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist zur zeit noch unklar. Die Kriminalpolizei hat noch am Morgen die Ermittlungen aufgenommen.

Nach circa 11 Stunden konnten sich die letzten Einheiten von uns aus dem Einsatz herauslösen. Ein Dank gilt allen beteiligten Feuerwehren und Organisationen für die Reibungslose und gute Zusammenarbeit. Gleichzeitig wünschen wir an dieser Stelle dem 1. FC Oberhaid viel Kraft und einen baldigen Wiederaufbau ihres Vereinsheims.
#16
25.03.2022 - 20:08 Uhr
Brand Imbisswagen
Einsatzort
Biegenhofstraße, Hallstadt
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 20
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, LF 16/12, HLF 20/16, DLA(K) 23/12
+ 2
Mit der Alarmdurchsage „Rauch aus Imbisswagen“ wurden wir gestern Abend gegen 20 Uhr in die Biegenhofstraße ins Hallstadter Hafengebiet alarmiert.

Vor Ort konnte die gemeldete Lage bestätigt werden. Ein Trupp unter Atemschutz ging zur Erkundung in den Wagen vor und konnte nach kurzer Zeit einen Brand an einem Kühlgerät feststellen, welcher jedoch glücklicherweise aufgrund von Sauerstoffmangel bereits von selber erloschen war. Das Gerät wurde demontiert und nach draußen verschafft. Abschließend wurde sowohl der Anhänger als auch das Elektrogerät mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Nachdem hier keine erhöhten Temperaturen festgestellt wurden, konnte die Einsatzstelle dem Besitzer übergeben werden.

Nach circa einer Stunde waren wir einsatzbereit zurück an der Gerätehalle.
#15
23.03.2022 - 08:30 Uhr
Gasaustritt im Freien
Einsatzort
Oberhaid
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 14
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, HLF 20/16, WLF, AB SLM
+ 2
Mit dem Stichwort „Gasaustritt im Freien“ wurden wir heute zusammen mit der Feuerwehr Oberhaid, der Freiwillige Feuerwehr Unterhaid und der Feuerwehr Dörfleins nach Oberhaid alarmiert.

Vor Ort konnte die gemeldete Lage bestätigt werden. Die Leckage an einem Flüssiggastank konnte durch einen Trupp unter Atemschutz der FF Oberhaid schnell abgedichtet werden.

Parallel wurden weiträumige Absperrmaßnahmen getroffen und Freimessungen durchgeführt. Nachdem keine erhöhten Konzentrationen mehr festgestellt werden konnten, wurde der Einsatz beendet.

Nach einer Stunde waren wir zurück an der Gerätehalle.
#14
12.03.2022 - 10:43 Uhr
Personenrettung über Drehleiter
Einsatzort
Pfarrer-Wachter-Straße, Hallstadt
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, HLF 20/16, DLA(K) 23/12
+ 2
Mit dem Stichwort „Personenrettung über Drehleiter“ wurden wir heute Morgen von der Integrierte Leitstelle Bamberg-Forchheim in die Pfarrer-Wachter-Straße alarmiert.

Vor Ort galt es, eine verletzte Person aus dem 2. OG auf erdgleichen zu verbringen. Nachdem in der betroffenen Wohnung ein Fensterflügel demontiert wurde, konnte dies problemlos mittels Krankentragenhalterung über die Drehleiter durchgeführt werden. Nach kurzer Zeit konnte der Patient dem Rettungsdienst übergeben werden.

Abschließend wurde das Fenster wieder eingebaut und der Einsatz beenden.
#13
07.03.2022 - 13:03 Uhr
Brand Schreinerei
Einsatzort
Stübig
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 12
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, LF 16/12, WLF, AB SLM
+ 3
Während unserem Einrücken wurden wir mit dem Stichwort B4 „Brand Schreinerei“ nach Stübig alarmiert. Nach kürzester Zeit konnte sich unsere Sonderlöschkomponente, bestehend aus dem MZF, dem LF 16/12 und dem WLF mit AB Sonderlöschmittel auf Fahrt melden.

Bereits auf Anfahrt konnte durch die ersteintreffenden Kräfte ein Dachstuhl im Vollbrand bestätigt werden. Bei unserer Ankunft waren die Löscharbeiten bereits im Gange. Im Verlauf wurde ein Trupp unter PA zur Unterstützung der Löscharbeiten zum Innenangirff ins Gebäude geschickt.

Des weiterem übernahm unser MZF die Sperrung der Ortsdurchfahrt. Der Abrollbehälter Sonderlösch stand in Bereitschaft, musste aber nicht zum Einsatz gebracht werden.

Nach ca. zwei Stunden konnten wir uns aus dem Einsatz herauslösen. Ein dank gilt an allen beteiligten Feuerwehren und Hilfsorganisationen für die Reibungslose und gute Zusammenarbeit!
#12
07.03.2022 - 12:32 Uhr
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Einsatzort
Hallstadt
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 11
Ausgerückte Fahrzeuge
HLF 20/16, DLA(K) 23/12
+ 1
Zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage wurden wir um 12:33 Uhr in die Volkshochschule nach Hallstadt alarmiert. Vor Ort konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Die Anlage wurde versehentlich durch Wartungsarbeiten ausgelöst. Somit war kein weiterer Einsatz der Feuerwehr erforderlich.
#11
05.03.2022 - 04:59 Uhr
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Einsatzort
Emil-Kemmer-Straße, Hallstadt
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, HLF 20/16, DLA(K) 23/12
Heute Morgen wurden wir zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in ein Einkaufszentrum im Hallstadter Hafengebiet alarmiert. Vor Ort konnte nach einer kurzen Erkundung Entwarnung gegeben werden. Es handelte sich um einen Fehlalarm. Die Anlage wurde zurückgestellt und dem Betreiber übergeben.

Nach einer halben Stunde war der Einsatz beendet.
#10
04.03.2022 - 21:43 Uhr
VU mit PKW
Einsatzort
Bamberger Kreuz , Autobahn 70 in Fahrtrichtung Bayreuth
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 24
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, LF 16/12, HLF 20/16, RW 2
+ 2
Am Freitagabend wurden wir erneut mit dem Stichwort „VU mit PKW“ alarmiert. Diesmal ging es zusammen mit der Feuerwehr Gundelsheim auf die Autobahn 70 in Fahrtrichtung Bayreuth. Am Bamberger Kreuz kam es kurz vor der Überleitung auf die A73 zu einem Auffahrunfall zweier PKW‘s.

Vor Ort wurde die Unfallstelle abgesichert und ausgeleuchtet. Mittels hydraulischem Spreizgerät wurde die Motorhaube geöffnet und ein Entstehungsbrand per Schnellangriff abgelöscht. Des weiteren wurde die Batterie des betroffenem Fahrzeugs abgeklemmt und auslaufende Betriebsstoffe abgebunden.

Im Anschluss wurde die Einsatzstelle der Feuerwehr Gundelsheim übergeben, welche diese bis zur Bergung beider PKW‘s mittels Verkehrssicherungsanhänger absicherten.
Eine Stunde nach Alarm waren wir einsatzbereit zurück an der Gerätehalle.
#9
01.03.2022 - 18:49 Uhr
VU mit PKW
Einsatzort
Autobahnbrücke Hallstadt-Bamberg
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, HLF 20/16, RW 2
+ 4
Um 18:49 Uhr wurden auf die Autobahnbrücke Hallstadt-Bamberg zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Dort kam es an einer Abbiegespur zur Frontalkollision zweier PKW‘s.

Vor Ort übernahmen wir die Erstversorgung der Patienten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Des weiteren wurde der Verkehr geregelt, Batterien abgeklemmt und auslaufende Betriebsstoffe abgebunden. Nach Abtransport der Verletzten und der beschädigten Fahrzeuge wurde die Einsatzstelle für für die Unfallaufnahme der Polizei ausgeleuchtet.

Nach cirka 2,5 Stunden waren wir einsatzbereit zurück am Standort.
#8
22.02.2022 - 14:02 Uhr
VU Person eingeklemmt
Einsatzort
Fahrtrichtung Suhl , Autobahn 73
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 14
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, HLF 20/16, RW 2
+ 1
Zusammen mit der Feuerwehr Drosendorf, der Feuerwehr Memmelsdorf und der Feuerwehr Gundelsheim wurden wir heute um 14:02 Uhr auf die Autobahn 73 in Fahrtrichtung Suhl zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert.

Die ersteintreffenden Kräfte stellten einen PKW auf der Seite hinter der Leitplanke fest. Die gemeldete Lage, dass Personen im Fahrzeug eingeklemmt seien, bestätigte sich glücklicherweise nicht. Nach Rücksprache mit der Feuerwehr Memmelsdorf konnten wir die Einsatzstelle nach kurzer Zeit wieder verlassen.

Eine halbe Stunde nach Alarm waren wir einsatzbereit zurück an der Gerätehalle.
#7
17.02.2022 - 14:30 Uhr
Unwetter
Einsatzort
Stadtgebiet Hallstadt
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 11
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, HLF 20/16, DLA(K) 23/12, RW 2
+ 4
Nach den beiden Orkantiefs „Ylenia“ und „Zeynep“, die in den letzten Tagen über Deutschland zogen blieben auch wir nicht verschont. Innerhalb von 4 Tagen mussten wir zu 7 kleineren Einsätzen im Stadtgebiet ausrücken.

Los ging es am Donnerstag. Hier wurden wir telefonisch zur Sicherung eines Trampolins gerufen. Am Freitag Abend mussten auf der Staatsstraße 2190 mehrere größere Äste von der Fahrbahn entfernt werden. Anschließend wurden wir in die Landsknechtstraße beordert. Auch hier galt es, einige kleinere Äste vom Gehweg zu entfernen. Abschließend wurden an einer Baustelle in der Seebachstraße mehrer Schilder und Bauabsperrungen gesichert und wieder aufgestellt.

Am Samstag Morgen wurden wir um 9:04 Uhr in die Königshofstraße alarmiert. Hier galt es ebenfalls eine umgefallene Bauabsperrung zu sichern. Circa zwei Stunden später wurde unsere Drehleiter telefonisch durch die Kameraden der Feuerwehr Dörfleins angefordert. Im Ziedergraben waren mehrere größere Äste in eine Telefonleitung gefallen und drohten auf die Straße zu stürzten. Die Drehleiter wurde in Stellung gebracht und die gefährdeten Äste mittels Kettensäge entfernt.
Heute wurden wir ebenfalls telefonisch zu einen Kleineinsatz in die Friedhofstraße alarmiert. Vor Ort wurde eine Dachziegel angehoben und drohte herabzufallen. Mittels Drehleiter konnte die Gefahrenstelle in kürzester Zeit beseitigt werden.
#6
15.02.2022 - 15:27 Uhr
Gasaustritt
Einsatzort
Neuhausen
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 14
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, HLF 20/16, RW 2
Mit diversen weiteren Feuerwehren der Landkreise Bamberg und Hassfurt wurden wir um 15:27 Uhr nach Neuhausen zu einem gemeldeten Gasaustritt alarmiert.
Noch während der Anfahrt konnte ein Fehlalarm bestätigt werden. Somit konnten alle anfahrenden Kräfte die Einsatzfahrt abbrechen.
#5
14.02.2022 - 10:29 Uhr
VU mit PKW
Einsatzort
Parkplatz Verbrauchermarkt, Hallstadt
Mannschaftsstärke
0 / 2 / 12
Ausgerückte Fahrzeuge
LF 16/12, HLF 20/16, RW 2
+ 2
Mit dem Stichwort „VU mit PKW“ wurden wir heute Morgen auf einen Parkplatz eines Verbrauchermarktes im Hallstader Hafengebiet alarmiert. Vor Ort kam es zum Zusammenstoß zwischen einem PKW und einem Kleintransporter, bei dem eine Person leicht verletzt wurde.

Unsere Aufgabe bestand darin, den Brandschutz sicherzustellen und auslaufende Betriebsstoffe abzubinden.

Nach dem Abtransport der nicht mehr fahrbereiten Fahrzeuge konnten wir den Einsatz beenden.
#4
23.01.2022 - 05:02 Uhr
VU PKW Personen eingeklemmt
Einsatzort
Autobahn 70 in Fahrtrichtung Schweinfurt
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 24
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, LF 16/12, HLF 20/16, RW 2
+ 4
Mit dem Stichwort „VU Person eingeklemmt“ wurden wir heute Morgen um 5:02 Uhr auf die Autobahn 70 in Fahrtrichtung Schweinfurt alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass es zu einer Kollision zweier PKW‘s kam. Eines der beiden Fahrzeuge verlor dadurch die Kontrolle, überschlug sich und kam anschließend auf der Seite liegend im Straßengraben zum stehen. Dabei wurden zwei Personen im Fahrzeug eingeklemmt.

Umgehend wurde das Auto mittels Unterbaumaterial, Steckleiterteilen und der Seilwinde des Rüstwagens gegen Umkippen gesichert und stabilisiert. Nach Absprache mit dem Rettungsdienst entschieden wir uns für eine große Seitenöffnung um sich so Zugang zu den Verletzten zu schaffen. Mittels Schere und Säbelsäge wurden A- B- und C-Säule durchtrennt. Anschließend konnte das Dach unter Einsatz von mehreren Rettungszylindern nach unten gedrückt werden. Per Schaufeltragen konnten so beide Patienten gerettet werden. 34 Minuten nach Alarm wurde der letzte Betroffene dem Rettungsdienst übergeben. Bei einem weiteren PKW wurden auslaufende Betriebsstoffe abgebunden.

Abschließend wurden die Batterien abgeklemmt, die Fahrbahn gereinigt und dem Abschleppunternehmen bei der Bergung der demolierten PKW‘s unterstützt. Die Feuerwehr Gundelsheim übernahm mit ihrem VSA für die Dauer des Einsatzes die Vollsperrung der A70 und leitete den Verkehr an der Ausfahrt Hallstadt ab. An dieser Stelle wünschen wir den Verletzten eine gute und schnelle Genesung!

Nach ca. 2,5 Stunden waren wir einsatzbereit zurück an der Gerätehalle.
#3
22.01.2022 - 11:38 Uhr
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Einsatzort
Michelinstraße, Hallstadt
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 18
Ausgerückte Fahrzeuge
LF 16/12, HLF 20/16, DLA(K) 23/12
+ 1
Zur ausgelösten Brandmeldeanlage wurden wir heute gegen Mittag in ein Einkaufszentrum in die Michelinstraße alarmiert.

Vor Ort konnte nach ausgiebiger Erkundung Entwarnung gegeben werden. Ein Grund für die Auslösung konnte nicht festgestellt werden. Die Anlage wurde zurückgestellt und dem Betreiber übergeben.

Nach einer halben Stunde waren wir einsatzbereit zurück an der Gerätehalle.
#2
07.01.2022 - 15:18 Uhr
Aufzug öffnen akut
Einsatzort
Emil-Kemmer-Straße, Hallstadt
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, HLF 20/16, RW 2
Mit dem Stichwort „Aufzug öffnen akut“ wurden wir in ein Einkaufszentrum in die Emil-Kemmer-Straße ins Hallstadter Hafengebiet alarmiert.

Kurz nach unserem Ausrücken wurde uns durch die Leitstelle mitgeteilt, dass die eingeschlossenen Kinder bereits durch einen Haustechniker befreit werden konnten. Somit konnten wir die Einsatzfahrt abbrechen.
#1
02.01.2022 - 12:50 Uhr
Straße überschwemmt
Einsatzort
Emil-Kemmer-Straße, Hallstadt
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 14
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, LF 16/12
+ 1
Heute Mittag wurden wir zu unserem ersten Einsatz dieses Jahres, ins Hallstadter Hafengebiet alarmiert.

Vor Ort war durch einen Rohrbruch die Straße halbseitig überflutet, wir sicherten bis zum Eintreffen der Abteilung Wasserversorgung des Bauhofes die
Einsatzstelle ab.

Nach 30 min waren wir wieder einsatzbereit am Standort.