Einsatzberichte des Jahres 2019
#39
19.05.2019 - 12:46 Uhr
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Einsatzort
Emil-Kemmer-Straße, Hallstadt
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, HLF 20/16, DLA(K) 23/12
Mit dem Stichwort "Feuermeldung Brandmeldeanlage" wurden wir in ein Einkaufszentrum im Hafengebiet alarmiert.

Vor Ort konnte bei der Erkundung kein Auslösegrund festgestellt werden.

Nach ca. 30 Minuten waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
#38
15.05.2019 - 09:35 Uhr
Brand Freifläche
Einsatzort
Leitenbach, Hallstadt
Mannschaftsstärke
0 / 2 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
LF 16/12, HLF 20/16
+ 4
Heute Morgen wurden wir mit dem Stichwort „Brand Freifläche“ durch die ILS Bamberg/Forchheim in Richtung Kemmern an den Leitenbach alarmiert.

Vor Ort wurden wir durch den Anrufer zur Einsatzstelle gelotst, hier konnte ein noch brennender Haufen entsorgter Müll festgestellt werden. Mittels Schnellangriff wurde dieser von uns abgelöscht und der Bereich mit der Wärmebildkamera kontrolliert.

Nach einer Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
#37
12.05.2019 - 01:01 Uhr
Brand Industriegebäude
Einsatzort
Strullendorf
Mannschaftsstärke
1 / 0 / 8
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, WLF, AB Besprechung
+ 2
Im Zuge einer Alarmstufenerhöhung auf B4 „Brand Industriegebäude“ wurden wir heute Nacht um 1:01 Uhr zusammen mit der UG-ÖEL und weiteren Feuerwehren des Landkreises Bamberg nach Strullendorf ins dortige Industriegebiet alarmiert.

Vor Ort konnten von den erstalarmierten Kräften mehrere LKW‘s im Vollbrand bestätigt werden. Das Feuer drohte bereits auf die Direkt angrenzende Lagerhalle überzugreifen, weswegen die Alarmstufe umgehende erhöht wurde.

Da sich die Lage jedoch als überschaubar erwies, war ein aufbauen und unterstützen der örtlichen Einsatzleitung nicht notwendig.

Somit konnten wir nach ca. 1 1/2 Stunden den Bereitstellungsraum verlassen und zum Standort zurückkehren.
#36
01.05.2019 - 14:00 Uhr
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Einsatzort
An der Marktscheune, Hallstadt
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
MFZ, HLF 20/16, DLA(K) 23/12
Heute Mittag wurden wir mit dem Stichwort „Feuermeldung über Brandmeldeanlage“ in einen Einkaufsmarkt in die Ortsmitte alarmiert.

Nach kurzer Erkundung konnte hier im Bereich der Tiefgarage ein mutwillig eingedrückter Handdruckmelder festgestellt werden.

Die Anlage wurde durch uns zurückgestellt und eine neue Scheibe in den Handdruckmelder eingebaut.

Nach einer halben Stunde waren wir wieder einsatzbereit an der Gerätehalle.
#35
23.04.2019 - 13:13 Uhr
Person in Wohnung
Einsatzort
Fliederweg
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 11
Ausgerückte Fahrzeuge
HLF 20/16, DLA(K) 23/12
Zu einer Türöffnung wurden wir heute um 13:13 Uhr in den Fliederweg alarmiert.



Vor Ort konnte die Tür von uns gewaltfrei geöffnet und die Person an den Rettungsdienst übergeben werden.



Nach einer halben Stunde waren wir wieder einsatzbereit an der Gerätehalle.
#34
14.04.2019 - 04:32 Uhr
Brand Zimmer
Einsatzort
Baunach
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
MZF, HLF 20/16, DLA(K) 23/12
Zu einem gemeldeten Zimmerbrand wurden wir heute früh zusammen mit den Feuerwehren Baunach, Breitengüßbach und Unteroberndorf nach Baunach alarmiert.



Schon auf Anfahrt konnte durch die ersteintreffenden Kräfte ein Zimmer in Vollbrand bestätigt werden.



Umgehende wurden zwei Trupps der FF Baunach und Breitengüßbach zum Innenangriff in die im 1. OG befindliche Wohnung geschickt.



Da das Feuer bereits auf den Spitzboden des Wohnkomplexes übergriff, wurde unser erster Angriffstrupp mit der Brandbekämpfung im Dachgeschoss beauftragt.



Da eine Vielzahl an Atemschutzgeräten zum Einsatz kamen, wurde der GWAS der Feuerwehr Buttenheim nachalarmiert.



Im weiterem Verlauf wurden insgesamt vier Trupps der Feuerwehr Hallstadt zur Brandbekämpfung sowie dem leerräumen der Brandwohnung eingesetzt



Nach ca. 3,5 Stunden waren wir wieder einsatzbereit an der Gerätehalle.
#33
10.04.2019 - 19:21 Uhr
Brand PKW
Einsatzort
Hafenstraße
Mannschaftsstärke
0 / 2 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
HLF 20/16, LF 16/12
Zu einem PKW Brand wurden wir gegen halb acht in die Hafenstraße alarmiert.



Laut Meldung, soll ein auf dem Abschleppwagen befindlicher PKW, in Brand geraten sein.



Bei Ankunft an der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass ein Passant den Entstehungsbrand am Reifen bereits mit einem Kleinlöschgerät unter Kontrolle gebracht hat.



Da für uns kein weiteres Eingreifen erforderlich war, konnten wir nach kurzer Zeit wieder einrücken.
#32
10.04.2019 - 01:34 Uhr
Brand Scheune
Einsatzort
Röbersdorf
Mannschaftsstärke
1 / 0 / 8
Ausgerückte Fahrzeuge
MZF, WLF, AB Besprechung
Zu einem Scheunenbrand wurden wir heute Nacht zusammen mit der UG-ÖEL und den Feuerwehren Röbersdorf, Hirschaid, Herrnsdorf, Köttmannsdorf, Sassanfahrt, Erlach und Rothensand nach Röbersdorf alarmiert



Auf Anfahrt bestätigte sich ein Garagenband, der drohte auf eine Scheune überzugreifen.



Nach Rücksprache mit der örtlichen Einsatzleitung war jedoch ein Aufbau der Einsatzleitung mittels unserem AB Besprechung nich mehr von Nöten.



Nach ca. einer Stunde waren alle Fahrzeuge wieder einsatzbereit zurück am Standort.
#31
09.04.2019 - 19:33 Uhr
Personenrettung über Drehleiter
Einsatzort
Flachsgarten
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
MZF, HLF 20/16, DLA(K) 23/12
Um 19:33 Uhr wurden wir zu unserem dritten Einsatz alarmiert.



Im Flachsgarten forderte der leitende Notarzt unsere Drehleiter nach, um eine Person auf die Erdgleichen zu befördern.



Vor Ort bestand unsere Aufgabe darin, den Patienten über die Drehleiter aus dem 2. OG zu retten.



Auch dieser Einsatz war nach ca. einer halben Stunde abgearbeitet.
#30
09.04.2019 - 14:38 Uhr
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Einsatzort
Hans-Wölfel-Straße
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 11
Ausgerückte Fahrzeuge
HLF 20/16, DLA(K) 23/12
Mit dem Stichwort „Feuermeldung Brandmeldeanlage“ wurden wir in das örtliche Altenheim alarmiert.



Vor Ort wurde festgestellt, dass die Anlage durch Wasserdampf ausgelöst wurde.



Nach einer ca. 30 Minuten waren wir wieder einsatzbereit an der Gerätehalle.
#29
09.04.2019 - 00:11 Uhr
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Einsatzort
Emil-Kemmer-Straße
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 11
Ausgerückte Fahrzeuge
HLF 20/16, DLA(K) 23/12
Erneut wurden wir mit dem Stichwort „Feuermeldung Brandmeldeanlage alarmiert. Diesmal ging es ins Hafengebiet zu einem dort ansässigen Einkaufszentrum.



Nach kurzer Erkundung konnte auch hier kein Auslösegrund festgestellt werden.



Die Anlage wurde zurückgestellt und dem Betreiber übergeben.



Nach einer halben Stunde waren wir wieder einsatzbereit an der Gerätehalle.
#28
06.04.2019 - 00:20 Uhr
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Einsatzort
Michelinstraße
Mannschaftsstärke
0 / 2 / 19
Ausgerückte Fahrzeuge
HLF 20/16, DLA(K) 23/12, LF 16/12
Heute Nacht wurden wir um 0:20 Uhr mit dem Stichwort „Feuermeldung Brandmeldeanlage“ in die Michelinstraße alarmiert.



Vor Ort konnte nach Erkundung kein Auslößegrund festgestellt werden.



Die Anlage wurde zurückgestellt und dem Betreiber übergeben.



Nach ca. einer Stunde waren wir wieder einsatzbereit an der Gerätehalle.
#27
30.03.2019 - 19:02 Uhr
Brand Kompost
Einsatzort
Roppach
Mannschaftsstärke
0 / 2 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
HLF 20/16, LF 16/12
Am Samstag Abend um 19:02 wurden wir durch die Integrierte Leistelle mit dem Stichwort ,,Brand Kompost‘‘ alarmiert.



Auf Anfahrt war eine deutliche Rauchentwicklung und Brandgeruch feststellbar. Vor Ort bestätigte sich die Meldung und es konnte 1 Kubikmeter Grüngutabfälle vorgefunden werden die in Brand geraten waren.



Ein Trupp unter Atemschutz zog den brennenden Haufen auseinander und löschte ihn mittels Schnellangriff ab. Nach ausgiebiger Wässerung des Brandgutes und Kontrolle mit einer Wärmebildkamera wurde die Einsatzstelle den Eigentümern übergeben.



Nach circa 45 Minuten waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
#26
25.03.2019 - 07:00 Uhr
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Einsatzort
Emil-Kemmer-Straße
Mannschaftsstärke
0 / 2 / 19
Ausgerückte Fahrzeuge
HLF 20/16, DLA(K) 23/12, LF 16/12
Heute Morgen wurden wir in einen Einkaufsmarkt ins Hafengebiet mit dem Stichwort „ ausgelöste Brandmeldeanlage“ alarmiert.



Bereits aus Anfahrt wurde uns mitgeteilt, dass die Anlage nicht bei der ILS aufgelaufen ist sondern der Markt selbst angerufen hatte.

An der Einsatzstelle angekommen suchten wir die Feuerwehrinformationszentrale auf, hier war auch seitens der Feuerwehr kein ausgelöster Melder sichtbar.



Durch uns wurde der Markt von innen und außen auf Auffälligkeiten kontrolliert hierbei wurde nichts festgestellt.



Nachdem die Anlage an Betreiber übergeben wurde, waren wir nach 30 min wieder einsatzbereit am Standort.

#25
22.03.2019 - 09:24 Uhr
Brand LKW auf BAB
Einsatzort
A70 Schweinfurt Fahrtrichtung Bamberg
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
MZF, LF 16/12, WLF, AB Sonderlöschmittel
Heute Morgen wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Viereth, Feuerwehr Trunstadt, Feuerwehr Oberhaid, Feuerwehr Dörfleins durch die ILS Bamberg / Forchheim auf die A 70 Schweinfurt in Fahrtrichtung Bamberg mit dem Stichwort „Brand LKW auf BAB“ alarmiert.



Während der Anfahrt an die Einsatzstelle wurde uns ein Bereitstellungsraum an der Ausfahrt Bamberg Hafen zugeteilt, da noch nicht ersichtlich war wo sich die genaue Einsatzstelle befindet.



Nach dem Eintreffen der ersten Feuerwehr konnte schnell Entwarnung gegeben werden, da es sich nicht um einen LKW Brand handelt, sondern nur um einen technischen Defekt am Fahrzeug.



Für unsere Kräfte war somit kein Einsatz mehr erforderlich und wir konnten uns nach 30 min wieder einsatzbereit am Standort melden.

#24
21.03.2019 - 17:05 Uhr
Brand Tankstelle
Einsatzort
Bamberger Straße
Mannschaftsstärke
0 / 2 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
HLF 20/16, LF 16/12
Heute wurde die Feuerwehr Hallstadt zusammen mit der Feuerwehr Dörfleins, der Feuerwehr Bamberg, der Feuerwehr Kemmern und der Feuerwehr Scheßlitz um 17:05 durch die Integrierte Leitstelle Bamberg/Forchheim zu einem PKW Brand im Bereich einer Tankstelle in die Bamberger Straße gerufen.



An der Einsatzstelle fanden wir einen PKW vor, dessen Motorraum bereits mit einem Pulverlöscher abgelöscht wurde. Unsere Aufgabe bestand darin die Batterie abzuklemmen,die Temperatur des Motors mit der Wärmebildkamera zu überwachen und ihn mittels Schnellangriff des HLF abzukühlen.



Nach ca einer halben Stunde war der Einsatz für uns beendet.
#23
19.03.2019 - 07:42 Uhr
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Einsatzort
Max-Brose-Straße
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 11
Ausgerückte Fahrzeuge
HLF 20/16, DLA(K) 23/12
Heute Morgen wurden durch die ILS Bamberg – Forchheim mit dem Schlagwort „ausgelöste Brandmeldeanlage“ alarmiert.



Bereits auf Anfahrt wurde uns mitgeteilt, dass die Anlage durch Wartungsarbeiten ausgelöst wurde, somit haben wir die Einsatzstelle ohne Sondersignal angefahren.

Der Auslösebereich wurde kontrolliert und die Anlage zurückgestellt.



Nach ca. 45 min waren wir wieder einsatzbereit am Standort.

#22
13.03.2019 - 17:42 Uhr
VU Person eingeklemmt
Einsatzort
ST 2262 Tütschengereuth
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 19
Ausgerückte Fahrzeuge
MZF, HLF 20/16, RW 2, WLF
+ 4
Zu einem Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen wurden wir heute Abend auf die ST 2262 zwischen Tütschengereuth und Trabelsdorf nachalarmiert.



Nach Eintreffen der erst alarmierten Kräfte der Feuerwehren Tütschengereuth, Trabelsdorf, Lisberg, Priesendorf und Neuhausen konnten zwei massivst eingeklemmte Personen in zwei verschiedenen Fahrzeugen bestätigt werden.



Umgehend wurde der RW aus Hallstadt nachalarmiert.



Auf Anfahrt wurde uns die Befreiung des eingeklemmten Fahrers des Kastenwagens zugeteilt.



Bei unserem Eintreffen konnte der Verletzte von den vor Ort befindlichen Einheiten bereits befreit werden.



Unsere Aufgabe beschränkte sich auf das Sichern des Kastenwagens. Mit der Seilwinde des Rüstwagens wurde das am Hang stehende Fahrzeug gegen weiteres abrutschen gesichert.



Nach ca. 1,5 Stunden waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
#21
13.03.2019 - 11:24 Uhr
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Einsatzort
Michelinstraße
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 11
Ausgerückte Fahrzeuge
HLF 20/16, DLA(K) 23/12
Mit dem Stichwort „Feuermeldung Brandmeldeanlage“ wurden wir heute Mittag in die Michelinstraße alarmiert.



Vor Ort konnte nach einer kurzen Erkundung schnell Entwarnung gegeben werden.



Die Anlage wurde durch Wartungsarbeiten ausgelöst.



Nach einer halben Stunde waren wir wieder einsatzbereit an der Gerätehalle.
#20
10.03.2019 - 21:22 Uhr
Baum auf Fahrbahn
Einsatzort
Sandstraße
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
MZF, HLF 20/16, RW 2
Gestern Abend um 21:22 Uhr wurde die Feuerwehr Hallstadt in die Sandstraße zu einem umgestürzten Baum alarmiert.



Vor Ort ergab sich das Szenario eines Baumes, bei dem die Baumkrone abgebrochen und auf einem Garagendach zum Liegen kam.



Mittels einer Feuerwehrleine zogen wir die Baumkrone vom Garagendach. Um die weitere Beseitigung dieses Sturmschadens kümmert sich eine Fachfirma.



Nach ca. einer halben Stunde war der Einsatz für uns beendet und wir konnten einrücken.
#19
04.03.2019 - 12:17 Uhr
Baum auf Fahrbahn
Einsatzort
Gartenstraße
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 19
Ausgerückte Fahrzeuge
MZF, HLF 20/16, DLA(K) 23/12, RW 2
Kurze Zeit nach Eingang des ersten Alarms wurde über Funk ein weiterer Unwettereinsatz gemeldet.



In der Grabenstraße drohte ein Baum auf die Straße zu stürzen.



Mittels Drehleiter und Kettensäge wurde der Baum Stück für Stück abgetragen, bis von diesem keine Gefahr mehr ausging.



Nach ca. eineinhalb Stunden war auch dieser Einsatz abgearbeitet.
#18
04.03.2019 - 12:12 Uhr
Unwetter
Einsatzort
Grabenstraße
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 10
Ausgerückte Fahrzeuge
HLF 20/16, DLA(K) 23/12
„Wellblechdach droht sich zu lösen, gefährdet Photovoltaik“. Mit dieser Alarmdurchsage wurden wir gestern Mittag in die Grabenstraße alarmiert.



Vor Ort bestätigte sich die gemeldete Lage. Über die Steckleiter wurde das Dach mit mehreren Schrauben fixiert.



Nach einer halben Stunde war dieser Einsatz beendet und es konnte zur Unterstützung die Einsatzstelle in der Gartenstraße angefahren werden.
#17
04.03.2019 - 06:48 Uhr
Person in Wohnung
Einsatzort
Seebachstraße
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
MZF, HLF 20/16, DLA(K) 23/12
„Wohnung öffnen akut“ mit diesem Schlagwort wurden wir am Rosenmontag durch die ILS alarmiert.



Vor Ort wurde die Tür mittels Sperrwerkzeug geöffnet. Nach kurzer Versorgung der Person durch den Rettungsdienst unterstützten wir diesen noch mit Tragehilfe.



Nach einer halben Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
#16
28.02.2019 - 00:04 Uhr
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Einsatzort
Valentinstraße
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
MZF, HLF 20/16, DLA(K) 23/12
Heute Nacht alarmierte uns die ILS Bamberg-Forchheim mit dem Stichwort „Feuermeldung Brandmeldeanlage“ zu einer Metallverarbeitenden Firma in der Valentinstraße.



Nach Erkundung konnte eine leicht verrauchte Halle festgestellt werden.



Die Verrauchung konnte auf Fräsarbeiten zurückgeführt werden.



Nach natürlichem belüften und dem zurückstellen der Anlage war der Einsatz für uns beendet.



Nach einer dreiviertel Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
#15
23.02.2019 - 15:42 Uhr
Brand Scheune
Einsatzort
Kübelstein
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 8
Ausgerückte Fahrzeuge
MZF, WLF, AB Besprechung
Zu einem Scheunenbrand wurden wir heute mit der UG Öel sowie zahlreichen weiteren Feuerwehren des Landkreises Bamberg nach Kübelstein alarmiert.



Durch die ersteintreffenden Kräfte konnte ein Feuer im Keller bestätigt werden, welches aber schnell unter Gewalt gebracht werden konnte.



Somit war unsererseits kein weiterer Einsatz erforderlich, sodass wir die Einsatzfahrt Abbrechen konnten.



Nach einer halben Stunde waren alle Fahrzeuge wieder einsatzbereit an der Gerätehalle.
#14
21.02.2019 - 18:39 Uhr
Brand Tankstelle
Einsatzort
Breitengüßbach
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 19
Ausgerückte Fahrzeuge
MZF, HLF 20/16, DLA(K) 23/12, WLF, AB Besprechung
Heute Abend wurden wir mit dem Stichwort „Brand Tankstelle“ zusammen mit den Feuerwehren Breitengüßbach, Zückshut, Unteroberndorf, Kemmern, Baunach und Ebing sowie der Landkreisführung und der Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung nach Breitengüßbach alarmiert.



Laut des Meldenden solle ein PKW direkt an der Zapfsäule in Flammen stehen. Dies bestätigte sich glücklicherweise nicht.



Nach Rücksprache mit der örtlichen Einsatzleitung konnten alle weiteren alarmierten Einheiten am Standort verbleiben.
#13
20.02.2019 - 04:55 Uhr
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Einsatzort
Dr. Robert Pfleger Straße
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
MZF, HLF 20/16, DLA(K) 23/12
Zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage wurden wir heute morgen in die Dr. Robert Pfleger Straße alarmiert.



Vor Ort konnte nach Erkundung kein auslösgrund festgestellt werden.



Somit war kein weiteres Eingreifen der Feuerwehr erforderlich.



Nach einer halben Stunde war der Einsatz beendet.
#12
16.02.2019 - 15:25 Uhr
Brand Dachstuhl Person in Gefahr
Einsatzort
Viereth
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
MZF, HLF 20/16, DLA(K) 23/12
Zu unserem zweiten Einsatz am heutigen Samstag wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Viereth, Feuerwehr Oberhaid und Feuerwehr Trunstadt zu einem gemeldeten Dachstuhlbrand mit Personen in Gefahr nach Viereth alarmiert.



Die erst eintreffenden Kräfte konnten einen Dachstuhl glücklicherweise nicht bestätigen, nach genauerer Erkundung wurde jedoch festgestellt, dass es sich um einen Kaminbrand handelte.



Mittels unseres Kaminkehrerwerkzeuges wurde der Kamin durch uns gespiegelt, hier wurde ein Brand im oberen Bereich erkannt. Bis zum Eintreffen des Kaminkehrers verblieb die Feuerwehr Viereth an der Einsatzstelle und stellte den Brandschutz sicher.



Nach 1 Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.

#11
16.02.2019 - 06:35 Uhr
Person in Wohnung
Einsatzort
Landsknechtstraße
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 11
Ausgerückte Fahrzeuge
HLF 20/16, DLA(K) 23/12
Heute Morgen um 06:35 Uhr wurden wir durch die ILS Bamberg-Forchheim zur einer Türöffnung in die Landsknechtstraße alarmiert.



An der Einsatzstelle angekommen war durch uns kein eingreifen mehr nötig, da die Türe bereits geöffnet war.



Nach einer halben Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.

#10
12.02.2019 - 22:11 Uhr
Brand Keller
Einsatzort
Lichteneiche
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
MZF, HLF 20/16, DLA(K) 23/12, WLF, AB Aufenthalt
+ 7
Gestern Abend wurden wir im Zuge einer Nachalarmierung in die Lichteneiche zu einem Kellerbrand in einem Hochhaus alarmiert.



Nach der ersten Lage der vor Ort befindlichen Feuerwehren aus Memmelsdorf, Drosendorf, Weichendorf und Gundelsheim wurde festgestellt, dass im Keller des 5-Stöckigem Wohnhauses ein massives Brandereignis Vorlag, und zahlreiche Personen an ihren Balkonen um Hilfe riefen.



Umgehend wurde die Nachalarmierung der Drehleiter Hallstadt veranlasst und mit der Menschenrettung begonnen.



Nach unserem Eintreffen wurde die Drehleiter auf der Vorderseite des Gebäudekomplexes in Stellung gebracht und Über 20 Personen sowie mehrere Haustiere gerettet.



Zeitgleich wurde von uns zur Unterstützung ein Trupp unter Atemschutz zur Personensuche in das völlig verrauchte Gebäude geschickt.



Im weiterem Verlauf wurde die Löschgruppe 1 der Feuerwehr Bamberg sowie der GWAS der Feuerwehr Buttenheim an die Einsatzstelle alarmiert.



Vom Rettungsdienst wurde ein MANV 51-100 Personen ausgelöst, welcher Rettungsdienstkräfte aus ganz Oberfranken auf den Plan rief.



Mit unserem MZF wurde zusammen mit der örtlichen Einsatzleitung die Führung des Einsatzes übernommen.



Abschließend wurde unser AB Besprechung zur Einsatzstelle gebracht, und den Kollegen aus Memmelsdorf, die dir Brandwache übernahmen, zur Verfügung gestellt.



Nach ca. 6 Stunden waren wir wieder einsatzbereit zurück an der Gerätehalle.
#9
11.02.2019 - 12:07 Uhr
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Einsatzort
Hans Wölfel Straße
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 18
Ausgerückte Fahrzeuge
HLF 20/16, DLA(K) 23/12, LF 16/12
Mit dem Stichwort „Feuermeldung Brandmeldeanlage“ wurden wir in das örtliche Altenheim alarmiert.



Vor Ort wurde festgestellt, dass die Anlage durch beim backen entstandenen Rauch ausgelöst wurde.



Nach Querlüften und dem zurückstellen der Anlage war der Einsatz für und beendet.



Nach einer dreiviertel Stunde waren wir wieder einsatzbereit an der Gerätehalle.
#8
10.02.2019 - 04:06 Uhr
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Einsatzort
Michelinstraße
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 19
Ausgerückte Fahrzeuge
HLF 20/16, DLA(K) 23/12, LF 16/12
Zur ausgelösten Brandmeldeanlage wurden wir heute Nacht um 4:06 Uhr nach Hallstadt in die Michelinstraße alarmiert.



Vor Ort konnte nach einer kurzen Erkundung festgestellt werden, dass ein mutwillig eingedrückter Handdruckmelder der Grund für die Alarmierung war.



Da weiter nichts festgestellt werden konnte, wurde die Anlage zurückgestellt und dem Betreiber übergeben.



Nach einer Stunde waren wir wieder einsatzbereit an der Gerätehalle.
#7
07.02.2019 - 09:36 Uhr
Person droht zu springen
Einsatzort
Reckendorf
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 10
Ausgerückte Fahrzeuge
HLF 20/16, DLA(K) 23/12
Mit dem Stichwort „Person droht zu springen“ wurden wir heute morgen um 9:36 Uhr zusammen mit den Feuerwehren Reckendorf und Kemmern nach Reckendorf alarmiert.



Kurz nach Alarm wurde der Einsatz abbestellt. Somit war kein weiteres einschreiten der Feuerwehr erforderlich.
#6
03.02.2019 - 18:19 Uhr
Brand Zimmer
Einsatzort
Ebing
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
MZF, HLF 20/16, DLA(K) 23/12
Mit dem Stichwort „Brand Zimmer“ wurden wir gemeinsam mit den Feuerwehren Ebing und Rattelsdorf nach Ebing alarmiert.



Da sich die Meldung glücklicherweiße nicht bestätigte, konnten wir die Einsatzfahrt nach kurzer Zeit abbrechen.



Nach einer viertel Stunde waren wir wieder einsatzbereit zurück an der Gerätehalle.
#5
30.01.2019 - 07:20 Uhr
Fahrzeug öffnen
Einsatzort
Dr. Robert Pfleger Straße
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 10
Ausgerückte Fahrzeuge
HLF 20/16, RW 2
Mit dem Stichwort „Fahrzeug öffnen“ wurden wir heute morgen in die Dr. Robert Pfleger Straße alarmiert.



Da der PKW schon vor unserem Eintreffen geöffnet werden konnte, war kein weiteres Eingreifen der Feuerwehr nötig.



Nach einer viertel Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
#4
27.01.2019 - 15:05 Uhr
Person in Wohnung
Einsatzort
Seebachmarter
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 17
Ausgerückte Fahrzeuge
MZF, HLF 20/16, DLA(K) 23/12
Um 15:05 Uhr wurden wir heute von der ILS Bamberg-Forchheim in den Seebachmarter zur einer Türöffnung gerufen.



Vor Ort wurde die Tür mittels Sperrwerkzeug geöffnet. Nach kurzer Betreuung wurde der Patient dem Rettungsdienst übergeben.



Nach einer dreiviertel Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
#3
10.01.2019 - 20:17 Uhr
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Einsatzort
Königshofstraße
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
MZF, HLF 20/16, DLA(K) 23/12
Zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage wurden wir heute Abend um 20:17 Uhr in die Schule nach Hallstadt alarmiert.



Vor Ort konnte weder Feuer noch Rauch ausfindig gemacht werden. Bei der Erkundung stellte sich heraus, dass durch einen Ball ein Handdruckmelder eingeschossen und dadurch betätigt wurde.



Somit war kein weiteres Eingreifen der Feuerwehr erforderlich. Die Anlage wurde zurückgestellt und dem Hausmeister übergeben.



Nach einer halben Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
#2
06.01.2019 - 10:47 Uhr
Person in Wohnung
Einsatzort
Fliederweg
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Ausgerückte Fahrzeuge
MZF, HLF 20/16, DLA(K) 23/12
Zu einer Wohnungtüröffnung wurden wir heute morgen um 10:47 Uhr in den Fliederweg alarmiert.



Vor Ort konnte die Tür von uns gewaltfrei geöffnet werden. Anschließend wurde die vorgefundene Person betreut.



Nach einer halben Stunde waren wir wieder einsatzbereit an der Gerätehalle.
#1
02.01.2019 - 11:26 Uhr
Brand PKW
Einsatzort
Emil-Kemmer-Straße
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 15
Ausgerückte Fahrzeuge
HLF 20/16, LF 16/12
+ 2
Zu unserem ersten Einsatz dieses Jahr wurden wir heute Mittag mit dem Schlagwort `` Brand PKW`` auf einen Parkplatz eines Einkaufsmarktes im Hafengebiet alarmiert.



Beim Eintreffen wurde festgestellt das durch Passanten der PKW mittels Feuerlöscher schon gelöscht war.



Durch uns wurde das Fahrzeug mittels Wärmebildkamera nochmals kontrolliert und einige stellen mit dem Schnellangriff abgelöscht.



Nach 30 min waren wieder alle Fahrzeuge einsatzbereit am Standort zurück.