Jahresauswahl: [ 2017 ]   [ 2016 ]   [ 2015 ]   [ 2014 ]   [ 2013 ]   [ 2012 ]  

# Datum Einsatzstichwort
arrow 51 28.12. Türöffnung
Alarmzeit
16:17
Einsatzort
Seebachmarter
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 14
Wir wurden heute durch den Rettungsdienst verständigt. Eine Person hatte einen Rettungswagen gerufen, öffnete aber ihre Wohnungstür nicht. Da nicht klar war, ob die Person bewusstlos war, fuhren wir an.
Vor Ort stellte sich heraus, dass die betroffene Person keine Hilfe mehr benötigte. Wir konnten nach 15 Minuten wieder einrücken.
↑ Einklappen ↑
arrow 50 21.12. Zimmerbrand
Alarmzeit
19:20
Einsatzort
Baunach
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1/1/15
Am Samstag Abend wurden wir zusammen mit mehreren Feuerwehren nach Baunach alamiert dort war ein Zimmerbrand gemeldet bereits auf der Anfahrt wurde Feuer aus durch die Kameraden aus Baunach gemeldet somit konnten wir die Einsatzfahrt abbrechen und zum Standort zurückkehren.
Weitere Links: Infranken
↑ Einklappen ↑
arrow 49 21.12. PKW-Brand
Alarmzeit
00:42
Einsatzort
Dürrseestraße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 17
Heute Nacht wurden wir zu einem PKW-Brand in die Dürrseestraße alarmiert. Beim betroffenen PKW war im Bereich der Rücksitzbank Feuer ausgebrochen. Durch den Feuerlöscher einer Ersthelferin konnte das Feuer schon vor dem Eintreffen der Feuerwehr gelöscht werden.
Mit der Wärebildkamera wurde der betroffene Bereich durch uns kontrolliert.
Nachdem wir die Fahrzeugbatterie abgeklemmt hatten, war der Einsatz für die FF Hallstadt beendet.
↑ Einklappen ↑
arrow 48 12.12. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
13:39
Einsatzort
Valentinstraße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 11
In einem Industriebetrieb in der Valentinstraße löste heute Nachmittag die Brandmeldeanlage aus.
Wie sich nach einer kurzen Erkundung herausstellte, hatte der Filter einer Lüftungsanlage gebrannt. Die betroffene Stelle wurde von uns mittels der Wärmebildkamera kontrolliert und ein kleines Glutnest entfernt.
Nach ca. 1 Stunde war der Einsatz für uns beendet.
↑ Einklappen ↑
arrow 47 05.12. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
21:08
Einsatzort
Lichtenfelser Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 22
Am späten Abend wurden wir in ein Hotel in der Lichtenfelser Straße gerufen.
Die Ursache für das Auslösen der dortigen Brandmeldeanlage wurde nach kurzer Erkundung festgestellt. Die Anlage wurde den Betreiber übergeben. Es war somit kein weiterer Einsatz für uns erforderlich.
↑ Einklappen ↑
arrow 46 29.11. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
13:22
Einsatzort
Hans-Wölfel-Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0/1/9
Heute am frühen Nachmittag wurden wir aufgrund einer ausgelösten Brandmeldeanlage in die Hans-Wölfel-Straße alarmiert.
Bei der Erkundung vor Ort stellte sich heraus, dass die Anlage durch Wartungsarbeiten einer Fachfirma unbeabsichtigt ausgelöst wurde.
Da für uns kein Einsatz erforderlich war, konnten wir nach kurzer Zeit wieder einrücken.
↑ Einklappen ↑
arrow 45 28.10. Keller unter Wasser
Alarmzeit
23:15
Einsatzort
Reitersweg
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 16
In der Nacht zum Dienstag wurden wir mittels kleiner Schleife zu einen Wasserschaden gerufen.
Vor Ort stellte sich heraus, dass mehrere Kellerräume eines Mehrparteienhauses ca. 8 cm mit Wasser vollgelaufen waren.
Mit Hilfe von 2 Wassersaugern und einer TP 4/1 wurden die Räumlichkeiten leer gesaugt.
Nach ca. 1,5 Stunde waren wir zurück am Standort und wieder einsatzbereit.
↑ Einklappen ↑
arrow 44 23.10. Kellerbrand
Alarmzeit
09:55
Einsatzort
Baunach
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 14
Heute Morgen wurde unsere Drehleiter zu einem Kellerbrand in Baunach alarmiert.
Der Brand in der Heizungsanlage konnte jedoch ohne uns gelöscht werden, so dass wir kurz nach dem Eintreffen an der Einsatzstelle wieder abrücken konnten.
↑ Einklappen ↑
arrow 43 11.10. Brand Zimmer
Alarmzeit
19:06
Einsatzort
Baunach
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Am heutigen Freitag wurden wir zusammen mit mehreren Feuerwehren nach Baunach zu einem Zimmerbrand alarmiert.
Kurz vor eintreffen an der Einsatzstelle konnten wir nach Rückmeldung die Einsatzfahrt abbrechen und zum Standort zurück fahren
↑ Einklappen ↑
arrow 42 28.09. Brand Kleinfeuer
Alarmzeit
21:43
Einsatzort
Bamberger Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1/ 2 / 21
Am Samstagabend wurden wir in die Bamberger Straße alarmiert. Laut Einsatzmeldung soll hier ein Baum brennen.
Nach kurzer Erkundung stellte sich heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelt.
↑ Einklappen ↑
arrow 41 12.09. Person unter Zug
Person unter Zug
(Mit Klick Diashow öffnen | 4 Bilder)
Alarmzeit
10:25
Einsatzort
Dörfleins
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 14
Mit dem Stichwort "Person unter Zug" wurden wir gemeinsam mit der FF Dörfleins zur Bahnstrecke zwischen Dörfleins und Oberhaid alarmiert. Aufgabe der Feuerwehr Hallstadt war es, die Reisenden zu betreuen und ein sicheres Umsteigen in einen bereitstehenden Bus zu ermöglichen. Nach zwei Stunden konnten wir wieder einrücken.
↑ Einklappen ↑
arrow 40 07.09. Brand Böschung
Alarmzeit
12:43
Einsatzort
B4 Kemmern
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 15
Heute wurden wir zu einem Böschungsbrand auf die B4 alarmiert.
Als wir ankamen brande etwas von einem Kartoffelfeld.
Wir löschten dies ab und konnten nach ca 1 Stunde wieder an den Standort zurück kehren.
↑ Einklappen ↑
arrow 39 02.09. Gebäude sichern
Alarmzeit
05:09
Einsatzort
Laubanger
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0/ 1 / 11
Innerhalb von 12 Stunden wurden wir nun zum zweiten mal zum Verschalen eines defekten Schaufensters gerufen.
Das Fenster wurde von uns verschlossen.
Nach ca. 1 Stunde war der Einsatz für uns beendet.
↑ Einklappen ↑
arrow 38 01.09. Gebäude sichern
Gebäude sichern
(Mit Klick Diashow öffnen | 1 Bilder)
Alarmzeit
17:40
Einsatzort
Emil-Kemmer-Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0/ 1 / 3
Am Abend wurden wir telefonisch zum Verschalen eines defekten Schaufensters in ein Einkaufszentrum in die Emil-Kemmer-Straße gerufen.
Das Fenster wurde mittels Holzplatte und Dachlatten von uns verschalt.
Nach ca. 1 Stunde war der Einsatz für uns beendet.
↑ Einklappen ↑
arrow 37 31.08. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
11:59
Einsatzort
Max-Brose-Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 11
Heute Mittag löste die Brandmeldeanlage eines Industriebetriebes in der Max-Brose-Straße aus.
Vor Ort stellte sich bei der Erkundung heraus, dass die Anlage wegen Bohr- und Flexarbeiten auslöste.
Es war kein Einsatz für uns erforderlich und somit konnte wir nach ca. einer Stunde wieder einrücken.
↑ Einklappen ↑
arrow 36 26.08. Brand Reklameschild
Alarmzeit
07:17
Einsatzort
Rattelsdorf
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 12
Am heutigen Morgen wurde unsere Drehleiter nach Rattelsdorf alarmiert. Nach erster Rückmeldung konnten wir unsere Einsatzfahrt abbrechen.
↑ Einklappen ↑
arrow 35 31.07. LKW-Brand
Alarmzeit
07:46
Einsatzort
BAB 73
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 21
Heute wurden wir gemeinsam mit den Feuerwehren aus Memmelsdorf und Gundelsheim auf die A73 zu einem gemeldeten LKW-Brand alarmiert.
Bereits vor Eintreffen stellte sich heraus, dass für uns kein Einsatz erforderlich war und somit konnten wir unsere Einsatzfahrt abbrechen.
↑ Einklappen ↑
arrow 34 23.07. Brand Lager- / Maschinenhalle
Brand Lager- / Maschinenhalle
(Mit Klick Diashow öffnen | 4 Bilder)
Alarmzeit
09:44
Einsatzort
Baunach
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 14
Heute Morgen wurden wir zur Unterstützung der FF Baunach in ein dortiges Gewerbegebiet alarmiert. Auf einem Gelände brannte ein Carport und mehrere PKW`s.
Bei unserer Drehleiter kam das Wenderohr für eine Riegelstellung zum Schutz der umliegenden Gebäude zum Einsatz.
Weiterhin wurde unser MZF zur Unterstützung der Einsatzleitung genutzt.

Nach ca. 3 Stunden konnten wir wieder einrücken.

Weitere Links: inFranken
↑ Einklappen ↑
arrow 33 19.07. Brand Kleinfeuer
Brand Kleinfeuer
(Mit Klick Diashow öffnen | 1 Bilder)
Alarmzeit
12:51
Einsatzort
Dörfleins, Ellerweg
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 15
Heute Mittag wurden wir mit der FF Dörfleins in den Ellerweg gerufen. Dort waren beim Umfüllen des Containers in ein Müllfahrzeug einige Dosen explodiert. Die Mitarbeiter entleerten daraufhin ihr Fahrzeug. Als wir ankamen, war das Feuer aus. Die FF Dörfleins kümmerte sich noch um die Nachlöscharbeiten. Für uns war kein weiterer Einsatz nötig und wir rückten nach ca 15 Minuten wieder ein.
↑ Einklappen ↑
arrow 32 16.07. Busbrand
Busbrand
(Mit Klick Diashow öffnen | 5 Bilder)
Alarmzeit
13:01
Einsatzort
A70 höhe AS Bamberg Hafen
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1/ 2 / 14
Am Nachmittag wurden wir zusammen mit den Feuerwehren aus Viereth, Trunstadt und Oberhaid zu einem gemeldeten Busbrand alarmiert. Bereits beim Eintreffen der ersten Kräfte stand der Bus in Vollbrand, zum Glück waren keine Personen in Gefahr.
Im Einsatz waren 2 Trupps unter PA ein 250 kg Pulveranhänger und ein Kombischaumrohr.
Nach ca. 3 Stunden war der Einsatz für uns beendet.
↑ Einklappen ↑
arrow 31 16.07. Person eingeklemmt
Alarmzeit
07:16
Einsatzort
Zapfendorf
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Am heutigen Dienstag wurden unser Rüstwagen nach Zapfendorf in eine dort ansässige Firma alarmiert.
Nach kurzer Zeit konnten wir die Einsatzfahrt abbrechen.
↑ Einklappen ↑
arrow 30 14.07. Person in Aufzug
Alarmzeit
21:05
Einsatzort
Seebachmarter
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Heute Abend machte ein defekter Aufzug einen Einsatz der FF Hallstadt erforderlich. Zwei Personen waren im Aufzug eingeschlossen und konnten diesen von selbst nicht verlassen. Vor Ort wurde der Aufzug mit einem Spezialschlüssel geöffnet und die Personen befreit.
Nach einer halben Stunde konnten wir wieder einrücken.
↑ Einklappen ↑
arrow 29 28.06. LKW verliert Kraftstoff
Alarmzeit
03:15
Einsatzort
Michelinstraße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 14
Durch eine abgerissene Kraftstoffleitung eines Sattelzuges liefen größere Mengen Diesel aus. Der Tank wurde von uns mittels Dichtpfropfen abgedichtet. Der bereits ausgetretene Kraftstoff wurde mit Ölbindemittel abgekehrt. Wir sicherten die Einsatzstelle bis zum Eintreffen der Reinigungsfirma.
↑ Einklappen ↑
arrow 28 22.06. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
01:40
Einsatzort
Emil-Kemmer-Str.
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 11
Am frühen Samstag Morgen wurde die FF Hallstadt in die Emil-Kemmer-Str. alarmiert. Dort hatte in einem Modegeschäft die Brandmeldeanlage ausgelöst. Nach kurzer Erkundung stellte sich jedoch heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Nach ca. 30 min. war der Einsatz beendet.
↑ Einklappen ↑
arrow 27 18.06. Gasgeruch
Alarmzeit
21:01
Einsatzort
Walsdorf
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 13
Die Feuerwehr Walsdorf forderte gestern Abend unsere Gasgemessgeräte an, da im Ort ein starker Gasgeruch feststellbar war, dessen Ursache jedoch nicht zu finden war.
Vor Ort wurde der Kanal an mehreren Stellen kontrolliert, wobei mehrmals kleine Konzentrationen von Gas feststellbar waren.
Nach weiteren Kontrollen in der betroffenen Straße stellte sich heraus, dass die Ursache des Geruchs ein abgestellter PKW war.
Der Einsatz war damit für uns beendet und wir konnten wieder abrücken.
↑ Einklappen ↑
arrow 26 16.06. Zimmerbrand
Zimmerbrand
(Mit Klick Diashow öffnen | 11 Bilder)
Alarmzeit
05:24
Einsatzort
Scheßlitz, Schwesternwohnheim
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 17
Am frühen Sonntagmorgen wurden wir zu einen Zimmerbrand im Schwesternwohnheim in Scheßlitz alarmiert. Vor Ort war unser erster Einsatzauftrag die Personenrettung über unsere DLK durchzuführen. Nachdem die fünf Personen über einen Balkon gerettet waren, widmeten wir uns der Brandbekämpfung. Über die DLK wurde der erste Trupp in die Brandwohnung gebracht, der zuerst mit der Personensuche beschäftigt war. Daraufhin wurde mit der Brandbekämpfung begonnen. Als nächstes wurde der zweite Trupp über die DLK in die Wohnung darüber zur Brandbekämpfung geschickt. Unser dritter Trupp gelang über das Treppenhaus in die Brandwohnung, wo er ebenfalls zur Brandbekämpfung eingesetzt wurde. Das MZF wurde für die Einsatzleitung bereitgestellt.
Nach ca 3 Stunden waren wir wieder einsatzbereit an unserem Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 25 07.06. Dachstuhlbrand
Alarmzeit
13:41
Einsatzort
Baunach
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 14
Am Freitag wurden wir zusammen mit mehreren Feuerwehren nach Baunach zu einem Dachstuhlbrand alarmiert, schon auf der Anfahrt wurde gemeldet, dass kein Einsatz der Drehleiter nötig ist.
So konnten wir die Einsatzfahrt abbrechen und zum Standort zurück fahren.
↑ Einklappen ↑
arrow 24 31.05. Keller unter Wasser
Alarmzeit
19:00
Einsatzort
Schlesier Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 6
Im Anschluss an den Einsatz in Döfleins fuhr unser Löschgruppenfahrzeug in die Schlesier Straße. Dort stand der Keller eines Einfamilienwohnhaues ca. 15 cm unter Wasser. Mehrere Tauchpumpen sowie ein Wassersauger wurden eingesetzt, um das Wasser aus dem Keller zu bekommen.
Nach ca. 3 Stunden war der Keller wieder trocken und wir konnten wieder einrücken.
↑ Einklappen ↑
arrow 23 31.05. Gasgeruch
Alarmzeit
18:30
Einsatzort
Dörfleins, Weiherstraße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 14
Noch während des Hochwasser-Einsatzes wurden wir mit der FF Dörfleins nach Dörfleins zu einem verdächtigen Gasgeruch in der Weiherstraße gerufen. Vor Ort untersuchte ein Trupp unter PA mit unserem Gas-Messgerät den Kanal, aus dem der Gasgeruch kam. Um den Einsatz nicht zu gefährden, musste die Dörfleinser Straße für den Verkehr komplett gesperrt werden.
Nach ca. einer halben Stunde konnte Entwarung gegeben werden. Wir konnten somit wieder einrücken.
↑ Einklappen ↑
arrow 22 31.05. Hochwasser
Hochwasser
(Mit Klick Diashow öffnen | 7 Bilder)
Alarmzeit
13:37
Einsatzort
Hallstadt
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 30
Am frühen Freitag Nachmittag wurden wir erneut gemeinsam mit mehreren Feuerwehren aus der Umgebung alarmiert. Der Hallstadter Gründleinsbach war in ca. einer halben Stunde auf ein bedrohliches Maß angewachsen, sodass die am Morgen gefüllten Sandsäcke auch in Hallstadt notwendig wurden.
Aufgrund des hohen Pegels musste die Lichtenfelser Straße für den Verkehr komplett gesperrt werden.
Der Einsatzabschnitt 1 umfasste den Bereich des Sportplatzes des SV Hallstadt. Hier musste eine Sandsack-Barriere gebildet werden, um den Damm zu sichern.
Im Einsatzabschnitt 2, der sich am Vesperbild in Hallstadt befand, musste ein Keller ausgepumpt werden. Weiterhin wurde der Kanal, der überlief, mit mehreren Pumpen enlastet.
Der dritte Einsatzabschnitt befand sich am Kreisel in der Michelinstraße. Der gestiegene Gründleinsbach drückte durch einen Ablauf große Mengen Wasser in den Kreisel. Die Ablösung aus dem Inspektionsbereich 4 übernahm hier Sicherungsarbeiten.
Im Einsatzabschnitt 4, der sich ebenfalls in der Michelinstraße befand, wurden Pumparbeiten an einem Wehr durchgegeführt.
Samstag früh um 8 Uhr konnten die letzten Kräfte einrücken.
Weitere Links: FF Bischberg, FF Kemmern
↑ Einklappen ↑
arrow 21 31.05. Sandsack füllen
Alarmzeit
06:10
Einsatzort
Bauhof Hallstadt
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 18
Da weite Teile des östlichen Landkreises am Freitag früh durch Hochwasser bedroht waren, wurden wir zusammen mit der FF Dörfleins und der FF Kemmern zum Sandsack-Füllen in den Hallstadter Bauhof alarmiert. Dort wurde die zentrale Abfüllung von Sandsäcken für den Landkreis Bamberg unter der Führung vom Landratsamt Bamberg eingerichtet.
Zum Einsatz kamen die beiden Sandsackabfüll-Maschinen aus Hallstadt und Kemmern.
Das THW mit einigen LKWs sowie das Wechselladerfahrzeug der ständigen Wache der FF Bamberg übernahmen die Logistik sowie den Transport der gefüllten Sandsäcke.
Mehrere Feuerwehren aus dem südlichen Teil des Inspektionsbereichs 2 lösten uns gegen Mittag ab.
Insgesamt wurden am Freitag und Samstag ca. 12000 Sandsäcke in Hallstadt abgefüllt.
↑ Einklappen ↑
arrow 20 30.05. Personen in Wasser
Alarmzeit
15:08
Einsatzort
Main
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 26
Während unseres Grillfestes wurden wir zusammen mit der FF Dörfleins zum Main alarmiert. 14 Personen wollten dort mit 2 Kanus entlang fahren, allerdings kenterten sie wegen des Hochwassers. Somit befanden sich mehrere Personen im Wasser, eine Person wurde vermisst.
Gemeinsam mit den Kameraden aus Dörfleins und der Wasserwacht konnten wir alle Personen, einschließlich der Vermissten, aus dem Wasser retten und dem Rettungsdienst übergeben.
Nach ca. 1 Stunde konnten wir wieder einrücken.
↑ Einklappen ↑
arrow 19 29.05. Verkehrsunfall mit auslaufenden Betriebsstoffen
Verkehrsunfall mit auslaufenden Betriebsstoffen
(Mit Klick Diashow öffnen | 6 Bilder)
Alarmzeit
07:30
Einsatzort
Dörfleins
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 6
Heute Morgen wurden wir von unserer Nachbarfeuerwehr telefonisch nach Dörfleins zu einen Verkehrsunfall gerufen.
Vor Ort war unsere Aufgabe den Kanal mit Hilfe von Rohrdichtkissen abzudichten, so dass die auslaufenden Betriebsstoffe nicht in die Kanalisation eintreten.
Nach dem die Fahrzeuge abgeschleppt wurden kam eine Fachfirma um die Fahrbahn zu reinigen.
Nach 1 Stunde war der Einsatz für uns beendet.
↑ Einklappen ↑
arrow 18 25.05. Benzin aus PKW
Alarmzeit
10:43
Einsatzort
Emil Kemmer Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Ein PKW verlor im Hallstadter Hafengebiet Benzin.
Beim betanken eines Fahrzeuges lag ein defekt am Tank vor, somit liefen ca. 25 Liter Treibstoff aus.
Der auslaufende Kraftstoff wurde von uns abgebunden und aufgenommen.
Nach ca. 30 Minuten war der Einsatz für uns beendet.
↑ Einklappen ↑
arrow 17 19.05. Unwetter
Alarmzeit
17:00
Einsatzort
Stadtgebiet Hallstadt
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 25
Unwetterartige Regengüsse von ca. 60l/m² innerhalb einer halben Stunde beschäftigten die Feuerwehren aus Hallstadt und Dörfleins bei mehreren Einsatzstellen im Stadtgebiet.

Die rasch ansteigenden Notrufe bei der Integrierten Leitstelle machten es notwendig, dass die Feuerwehren aus Breitengüßbach, Bischberg, Viereth und Oberhaid zur Unterstützung ins Stadtgebiet einfuhren und uns bei der Abarbeitung der Einsatzstellen behilflichen waren.

Eine große Problematik stellte die vollgelaufene Pumpstation dar, weshalb zur weiteren Unterstützung das THW Bamberg sowie der Bauhof hinzugezogen wurden.

Mit einer Mannschaftstärke von über 100 Männer und Frauen wurden ca. 60 Einsatzstellen abgearbeitet.

Nach ca. 7 Stunden waren alle Kräfte zurück am Standort und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.
Die Feuerwehr Hallstadt bedankt sich bei allen Einsatzkräften für die tatkräftige Unterstützung.
↑ Einklappen ↑
arrow 16 17.05. Kleintierrettung
Alarmzeit
11:20
Einsatzort
Bahnhofstraße
Ausgerückte Fahrzeuge
MZF, HLF 20/16
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 10
Ein besorgter Anwohner alarmierte nach lautstarkem Miauen einer Katze die Feuerwehr. Es stellte sich heraus, dass sich das Tier unter einer Brücke in der Bahnhofstraße befand. Nach kurzer Zeit konnte die Katze aus ihrer misslichen Lage befreit werden und die Einsatzkräfte wieder einrücken.
↑ Einklappen ↑
arrow 15 26.04. Auslaufende Betriebsstoffe
Auslaufende Betriebsstoffe
(Mit Klick Diashow öffnen | 4 Bilder)
Alarmzeit
09:43
Einsatzort
Michelinstraße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Bei einem Abschleppwagen ist am heutigen Vormittag ein Hydraulikschlauch geplatzt, dadurch hat sich das Öl über mehrerer Quadratmeter verteilt. Ein Eindringen in die Kanalisation war ausgeschlossen.
Von uns wurden die auslaufenden Betriebsstoffe gebunden.
Nach ca. 45 Minuten war der Einsatz für uns beendet.
↑ Einklappen ↑
arrow 14 22.04. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
06:23
Einsatzort
Valentinstraße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2/ 17
Heute Morgen wurden wir in die Valentinstraße gerufen.
In einer dortigen Firma hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Nach einer kurzen Erkundung stellte sich heraus, dass der Alarm durch Fräsarbeiten ausgelöst wurde, daher war für die Feuerwehr Hallstadt kein Einsatz erforderlich.
Nach ca. 30 Minuten konnten wir wieder einrücken.
↑ Einklappen ↑
arrow 13 10.04. Kleintierrettung
Kleintierrettung
(Mit Klick Diashow öffnen | 7 Bilder)
Alarmzeit
16:34
Einsatzort
Ginsterweg
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0/1/11
Am heutigen Nachmittag wurden wir in den Ginsterweg alarmiert auf Grund einer Kleintierrettung. Vor Ort stellte sich heraus, dass eine Katze auf dem Dach sitzt und nicht mehr herrunter kam. Daraufhin nahmen wir die Drehleiter in Stellung und retteten die Katze mittels Käscher vom Dach. Nach ca. 45 Minuten war der Einsatz für uns beendet.
↑ Einklappen ↑
arrow 12 07.04. Gartenhausbrand
Gartenhausbrand
(Mit Klick Diashow öffnen | 9 Bilder)
Alarmzeit
01:42
Einsatzort
Kreuzberg, Dörfleins
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 25
Sonntag Nacht wurden wir gemeinsam mit der FF Dörfleins zum Kreuzberg alarmiert. Laut Anrufer sollte dort ein Gartenhaus brennen. Nach einer Erkundung durch die FF Dörfleins stellte sich heraus, dass eine größere Hütte in Vollbrand stand.
Da die Hütte sehr abgelegen war, war es nicht möglich, mit unseren Löschfahrzeugen zur Einsatzstelle vorzurücken. Einzig das Tragkraftspritzenfahrzeug der FF Dörfleins kam über den schmalen Weg bis zur Hütte.
Aufgrund des Wassermangels wurde der Ladog des städtischen Bauhofs sowie ein Güllefass eines Landwirtes eingesetzt.
Die komplizierte Dachkonstruktion, die in Brand stand, machte es notwendig, das gesamte Flachdach mit Kettensägen und einer Rettungssäge zu öffnen und sparsam abzulöschen.
Erschwerend kam der Platzmangel an der Einsatzstelle hinzu.
So konnten wir erst gegen 9:45 Uhr und somit 8 Stunden nach Alarmierung wieder einrücken.
Weitere Links: FF Dörfleins, InFranken.de
↑ Einklappen ↑
arrow 11 15.03. Öl auf Gewässer
Öl auf Gewässer
(Mit Klick Diashow öffnen | 5 Bilder)
Alarmzeit
11:45
Einsatzort
Michelinstraße / Wehr Gründleinsbach
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 5
Heute wurden wir telefonisch vom städtischen Bauhof verständigt, da sich in der Michelinstraße auf dem dortigen Parkplatz eine größe Dieselspur befand. Diese drang über den Oberflächenkanal in den Gründleinsbach ein. Um eine weitere Umweltverschmutzung sowie Ausbreitung der Gefahr zu verhindern, wurde am Wehr in der Michelinstraße eine Ölsperre eingezogen.
Als die Sperre stand, wurde auf dem Parkplatz die betroffenen Kanäle gespült um Restbestände des Diesels aus dem Kanal zu entfernen. Die Firma Badum übernahm die fachgerechte Reinigung des Parkplatzes.
Nach ca. 2 Stunden waren die vorerst notwendigen Tätigkeiten für uns beendet.
↑ Einklappen ↑
arrow 10 14.03. Garagenbrand
Garagenbrand
(Mit Klick Diashow öffnen | 4 Bilder)
Alarmzeit
13:27
Einsatzort
Grabenstraße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 18
Am frühen Nachmittag wurden wir zu einen gemeldeten Garagenbrand alamiert.
An der Einsatzstelle stellte sich heraus, dass ein Schrank im Nebenraum der Garage brannte. Ein Trupp unter PA löschte den Bereich ab. Ein weiterer Trupp der Feuerwehr Dörfleins schafften eine Abluftöffnung um die Garage rauchfrei zu bekommen. Um ein Übergreifen auf den Dachstuhl zu verhindern ging ein dritter Trupp über die Steckleiter vor.
Nach ca. 1,5 Stunden war der Einsatz für uns beendet.
↑ Einklappen ↑
arrow 09 07.03. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
19:05
Einsatzort
Emil-Kemmer-Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1/ 2 / 17
Heute Abend wurden wir in die Emil-Kemmer-Straße gerufen. Dort hatte in einem Einkaufszentrum die Brandmeldeanlage ausgelöst.
Nach einer kurzen Erkundung vor Ort stellte sich heraus, dass der Alarm durch Bauarbeiten ausgelöst wurde.
Für uns war weiter kein Einsatz erforderlich.
↑ Einklappen ↑
arrow 08 25.02. Brand PKW
Brand PKW
(Mit Klick Diashow öffnen | 4 Bilder)
Alarmzeit
09:51
Einsatzort
BAB 70 Ausfahrt Hallstadt Ost
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Am heutigen Montagmorgen wurde die Feuerwehr Hallstadt zu einem Fahrzeugbrand auf die A70 alarmiert.

Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand der Motorraum des Fahrzeuges bereits in Vollbrand. Ein Trupp unter Atemschutz stieß mit Schnellangriff zum Objekt vor und bekämpfte die Flammen. Die BAB 70 wurde aufgrund der starken Rauchentwicklung in Fahrtrichtung Schweinfurt komplett gesperrt.
Das nachrückende LF übernahm die Verkehrsabsicherung.

Die Sperrung der Autobahn wurde nach 30 Minuten aufgehoben. Nach ca. 1 Stunde war der Einsatz für die Feuerwehr Hallstadt beendet.
↑ Einklappen ↑
arrow 07 21.02. Türöffnung
Alarmzeit
13:34
Einsatzort
Kilianstraße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 12
Eine hilflose Person in einer Wohnung machte heute einen Einsatz für die FF Hallstadt erforderlich.
Vor Ort öffneten wir die Kellertür und verschafften somit dem Rettungsdienst und der Polizei Zugang zum Gebäude.
Nach einer halben Stunde war der Einsatz für uns beendet.
↑ Einklappen ↑
arrow 06 01.02. Brand Lagerraum
Alarmzeit
15:50
Einsatzort
Baunach
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 2
Am Freitag Nachmittag wurde unser Rüstwagen telefonisch zu einer Einsatzstelle nach Baunach angefordert.
Hier wurden die Feuerwehren aus Baunach, Breitengüßbach und Unteroberndorf zu einen Lagerraumbrand alamiert. Dort angekommen bestand unsere Aufgabe darin, das Be- und Entlüftungsgerät in Stellung zu bringen, um die betroffenen Gebäudeteile zu entrauchen.
Nach ca 1,5 Stunden konnten wir die Einsatzstelle wieder verlassen.
Weitere Links: inFranken
↑ Einklappen ↑
arrow 05 26.01. Türöffnung
Alarmzeit
22:13
Einsatzort
Seebachmarter
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Am Abend wurden wir zu unserem 2ten Einsatz an diesem Tag gerufen. Das Einsatzstichwort lautete Notfalltüröffnung. Als wir an der Einsatzstelle ankamen, war das BRK bereits vor Ort. Nach kurzer Erkundung stellte sich heraus, dass die betroffene Person bereits stationär im Krankenhaus aufgenommen ist. Somit war kein Einsatz für uns notwendig.
↑ Einklappen ↑
arrow 04 26.01. Kellerbrand
Kellerbrand
(Mit Klick Diashow öffnen | 7 Bilder)
Alarmzeit
11:22
Einsatzort
Birkenstraße, Oberhaid
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 16
Ein Kellerbrand in der Birkenstraße in Oberhaid machte heute Vormittag einen Einsatz der Feuerwehren aus Oberhaid, Unterhaid, Dörfleins und Hallstadt erforderlich. Nachdem das Feuer von derFF Oberhaid und der FF Dörfleins gelöscht worden war, machte sich ein Trupp von uns unter Atemschutz mit der Wärmebildkamera daran, die Brandstellen zu kontrollieren.
Nach einer knappen Stunde konnten wir wieder einrücken.
↑ Einklappen ↑
arrow 03 25.01. Brand Industriegebäude
Alarmzeit
08:44
Einsatzort
Breitengüßbach
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Zusammen mit mehreren Feuerwehren wurden wir heute Morgen nach Breitengüßbach alarmiert. Laut Meldung sollte dort ein Industriegebäude brennen. Bereits auf unserer Anfahrt stellte sich aber durch Kräfte der FF Breitengüßbach heraus, dass nur eine Filteranlage brannte. Wir wurden somit nicht mehr benötigt und konnten wieder einrücken.
↑ Einklappen ↑
arrow 02 12.01. Benzin aus PKW
Benzin aus PKW
(Mit Klick Diashow öffnen | 3 Bilder)
Alarmzeit
16:47
Einsatzort
Emil Kemmer Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Ein PKW verlor im Hallstadter Hafengebiet Benzin.
Dieser setzte mit dem Unterboden auf, dabei wurde die Benzinleitung beschädigt.
Der auslaufende Kraftstoff wurde von uns abgebunden und aufgenommen. Im Anschluss sicherten wir noch die Einsatzstelle bis der Abschleppdienst eintraf.
Nach ca. 45 Minuten war der Einsatz für uns beendet.
↑ Einklappen ↑
arrow 01 01.01. Brand Kleingartenanlage
Alarmzeit
00:24
Einsatzort
Lichteneiche
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 17
Unser erster Einsatz in diesem Jahr war in der heutigen Silvesternacht. Dort wurden wir mit unserer Drehleiter in die Lichteneiche zu einem Brand in einer Kleingartenanlage gerufen. Nach Absprache mit der Feuerwehr Memmelsdorf blieben wir erst bei uns an der Gerätehalle. Nach einiger Zeit konnten wir unsere Bereitschaft dann auflösen. Es war somit kein weiterer Einsatz für uns erforderlich.
Weitere Links: FF Memmelsdorf, InFranken
↑ Einklappen ↑