1 von 7
Jahresauswahl: [ 2017 ]   [ 2016 ]   [ 2015 ]   [ 2014 ]   [ 2013 ]   [ 2012 ]  

# Datum Einsatzstichwort
arrow 91 12.12. Zimmerbrand Person in Gefahr
Alarmzeit
13:04
Einsatzort
Ebing
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0 / 1/ 11
Kurz nach 13 Uhr wurden wir mit dem Stichwort Zimmerbrand Person in Gefahr nach Ebing alarmiert.
Auf Anfahrt wurde uns durch die erst eintreffenden Kräfte mitgeteilt, dass wir die Anfahrt abbrechen können.

Somit waren wir nach circa 20 Minuten wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 90 11.12. Auslaufender Kraftstoff aus LKW
Auslaufender Kraftstoff aus LKW
(Mit Klick Diashow öffnen | 3 Bilder)
Alarmzeit
16:04
Einsatzort
Am Main
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 18
Heute Abend wurden wir mit dem Stichwort ´´Auslaufender Kraftstoff aus LKW´´ alarmiert.

Im Hafengebiet verlor ein LKW durch seinen defekten Tank mehrere hundert Liter Diesel.

Durch die Ständige Wache Bamberg wurde der Tank des LKW´s abgedichtet und umgepumpt sowie durch eine Fachfirma die verunreinigte Fahrbahn gereinigt.

Da der Kraftstoff in den Oberflächenwasserkanal gelaufen war, bestand unsere Aufgabe darin, den Auslauf des Oberflächenwassers in den Main durch eine Ölsperre zu sichern.

Nach ca. 1,5 Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 89 07.12. Brand PKW auf BAB
Alarmzeit
12:36
Einsatzort
A73 Bamberg Fahrtrichtung Suhl
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 15
Um 12:36 Uhr wurden wir zu einem PKW Brand auf den Parkplatz Zückshuter Forst an der A73 alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass das gemeldete Fahrzeug einen Motorschaden hat, hier kam es kurzzeitig zu einer Flammenbildung im Motorraum. Bereits vor unserem Eintreffen erloschen die Flammen wieder, somit mussten durch uns nur die auslaufenden Betriebsstoffe aufgenommen werden.

Nach ca. 45 Minuten waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 88 29.11. Brand Schreinerei
Alarmzeit
17:32
Einsatzort
Zapfendorf
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 8
Am frühen Abend wurden wir mit unserem AB Besprechung und zahlreichen Feuerwehren des Landkreises Bamberg zu einem gemeldetem Schreinereibrand alarmiert.

Schon nach kurzer Zeit konnten die ersten Kräfte vor Ort Entwarnung geben. Somit war der Einsatz für uns beendet und wir konnten die Anfahrt abbrechen.

Nach circa 15 Minuten waren wieder einsatzbereit am Standort.

↑ Einklappen ↑
arrow 87 20.11. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
11:57
Einsatzort
Marktplatz
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 14
Heute Mittag wurden wir durch die ILS Bamberg-Forchheim mit dem Stichwort ,,Feuermeldung über Brandmeldeanlage´´ ins Rathaus alarmiert.

Nach einer kurzen Erkundung wurde festgestellt dass der Melder durch Bauarbeiten ausgelöst wurde, somit war kein weiterer Einsatz der Feuerwehr erforderlich.

Nach ca. 30 min waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 86 13.11. Wohnung öffnen klein
Alarmzeit
13:33
Einsatzort
Tiergarten
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 14
Um 13:33 Uhr alarmierte uns die ILS Bamberg mit dem Schlagwort „Wohnung öffnen klein“.

Vor Ort wurde die Tür mittels Knackrohr geöffnet und die Einsatzstelle der Polizei übergeben.

Nach ca. 30 Minuten waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 85 29.10. Baum auf Straße
Alarmzeit
09:49
Einsatzort
Lichteneiche
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 0 / 11
Zu unserem zweiten Einsatz wurden wir heute durch die Feuerwehr Memmelsdorf in die Lichteneiche nachgefordert.

Dort drohten zwei Bäume auf ein Haus und auf geparkte Autos zu stürzen.

4 Minuten nach Alarmeingang konnte sich unser MZF, DLA(K) und das WLF auf fahrt zur Einsatzstelle melden.

Vor Ort bestand unsere Aufgabe darin, die beiden Bäume mittels Drehleiter und Kettensäge Stück für Stück abzutragen.

Auch dieser Einsatz konnte nach ca. eineinhalb Stunden beendet werden.
↑ Einklappen ↑
arrow 84 29.10. Brandgeruch
Alarmzeit
06:07
Einsatzort
Landsknechtstraße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 24
Heute morgen wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Dörfleins nach Hallstadt in die Landsknechtstraße alarmiert.

Laut des Mitteilers war Brandgeruch im gesamten Gebäude wahrnehmbar.

Dies konnte vor Ort bestätigt werden.

Nach Absprache mit der Polizei wurde das gesamte Haus von uns evakuiert. Mittels Ziehfix und Sperrwerkzeugen wurden mehrere Wohnungstüren geöffnet, um diese auf mögliche Brandherde zu kontrollieren.

Parallel dazu wurde unsere Drehleiter in Stellung gebracht, um das Objekt von außen zu kontrollieren.

Nachdem nach ausgiebiger Erkundung und dem kontrollieren mehrerer Dunstabzugsleitungen nichts feststellbar war, wurde der Einsatz beendet.

Nach ca. 2 Stunden waren wir wieder einsatzbereit an der Gerätehalle.
↑ Einklappen ↑
arrow 83 18.10. Brand Gartenhütte
Brand Gartenhütte
(Mit Klick Diashow öffnen | 5 Bilder)
Alarmzeit
23:45
Einsatzort
Dörfleins
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 15
Kurz vor Mitternacht wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Dörfleins zu einer brennenden Gartenhütte alarmiert.

Bereits auf Anfahrt wurde ein Vollbrand der Gartenhütte bestätigt.

Bei unserer Ankunft wurde der Brand bereits von 2 Trupps der FF Dörfleins mittels 2 C-Rohren bekämpft.

Wir stellten eine Sicherungstrupp unter Atemschutz und unsere Wärmebildkamera zur Verfügung.

Nach der Rückmeldung ,,Feuer aus' an die Leitstelle konnten wir unsere Fahrzeuge auf Rückfahrt melden.

Nach circa einer Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 82 14.10. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
07:22
Einsatzort
Max-Brose-Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 18
„Ausgelöste Brandmeldeanlage“ Max-Brose-Straße, so lautete um 7:22 Uhr die Alarmdurchsage der ILS Bamberg-Forchheim.

Schon auf Anfahrt wurde uns mitgeteilt, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Vor Ort konnte dies nach einer kurzen Erkundung bestätig werden.

Nach ca. 30 Minuten waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 81 08.10. Hilfeleistung-Lotsendienst durch Feuerwehr
Alarmzeit
16:25
Einsatzort
A70
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 13
Heute Nachmittag wurden wir mit den Feuerwehren Dörfleins, Scheßlitz, Memmelsdorf, Drosendorf, Kemmern, Breitengüßbach, Unteroberndorf, Weichendorf und der Führung des Landkreises auf die A70 zur Ausleitung des Verkehrs alarmiert.

Nachdem die Autobahn in beide Fahrtrichtungen komplett gesperrt wurde und die Polizei die Sperrung einer Fahrspur vorgenommen hatte, konnten wir nach etwa 15 Minuten unsere Sperrung aufheben.

Nach ca. einer halben Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 80 05.10. Technische Hilfeleistung
Alarmzeit
18:03
Einsatzort
Emil-Kemmer-Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 8
Heute Abend wurden wir zum Sichern eines Bauzaunes zur Unterstützung der Polizei ins Hafengebiet alarmiert.

Vor Ort bestand unsere Aufgabe darin, eine Reihe von Bauzäunen zu sichern, die drohten durch den starken Wind umzufallen.

Nach ca. einer halben Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 79 28.09. Brandnachschau
Alarmzeit
16:53
Einsatzort
Dörfleinser Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Um 16:53 wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Dörfleins zu einer Brandnachschau alarmiert.

Vor Ort stelle sich heraus, dass am Brandherd noch eine starke Hitzeentwicklung zu erkennen war. Des Weiteren war das ganze Gebäude verraucht.

Ein Trupp kontrollierte die Brandstelle und kühlte diese mit einem Kleinlöschgerät ab, ein weiterer Trupp überprüfte die Räumlichkeiten im 1.OG. Gleichzeitig zur Brandbekämpfung wurde die taktische Ventilation mittels Hochleistungslüfter durchgeführt.

Nachdem das Brandgut aus dem Gebäude entfernt wurde, konnte die Schadenstelle dem Brandleiter übergeben werden.

Ca. 1 Stunde nach der Alarmierung waren wir wieder mit allen Fahrzeugen am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 78 28.09. Brand LKW außerhalb von Ortschaften / BAB
Alarmzeit
13:01
Einsatzort
A73 Suhl Fahrtrichtung Bamberg
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 18
Um 13:01 Uhr alarmierte uns die Integrierte Leitstelle Bamberg-Forchheim zusammen mit den Feuerwehren Kemmern und Breitengüßbach auf die BAB 73 Suhl Fahrtrichtung Bamberg, hier soll ein LKW kurz vor dem Autobahnkreuz Bamberg brennen.

Bereits auf Anfahrt wurde gemeldet, dass ein Trupp unter PA mit einem C-Rohr der FF Kemmern den Reifenbrand löschte und die Achse kühlte.

Während dieser Maßnahmen wurde eine Vollsperrung der BAB 73 veranlasst.

Nach den erfolgreichen Löscharbeiten wurde der LKW von der FF Breitengüßbach bis zur nächsten Ausfahrt begleitet und dort nochmals kontrolliert.

Nach ca. 45 Minuten konnte die Vollsperrung der Autobahn wieder aufgehoben werden und wir konnten uns kurze Zeit später einsatzbereit am Standort melden.
↑ Einklappen ↑
arrow 77 24.09. Hilfeleistung-Lotsendienst durch Feuerwehr
Alarmzeit
09:01
Einsatzort
A70
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 12
Heute morgen wurden wir erneut mit den Feuerwehren Dörfleins, Memmelsdorf, Scheßlitz, Weichendorf, Drosendorf, Kemmern, Breitengüßbach und Unteroberndorf nach dem Sonderarlarmplans der Autobahn 70 alarmiert.

Kurz nach eintreffen an unserer festgelegten Ausleitposition stellte sich heraus, dass nur eine einseitige Sperrung in Fahrtrichtung Bamberg von Nöten war.

Somit konnten wir nach kurzer Zeit an die Fahrzeuggerätehalle zurückkehren.
↑ Einklappen ↑
arrow 76 20.09. Hilfeleistung-Lotsendienst durch Feuerwehr
Alarmzeit
16:47
Einsatzort
A70
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1/ 1/ 21
Am heutigen Mittwochabend wurden wir zusammen, mit den Feuerwehren Dörfleins, Memmelsdorf, Scheßlitz, Weichendorf, Drosendorf, Kemmern, Breitengüßbach und Unteroberndorf auf die A70 alarmiert, um den Verkehr aufgrund eines Unfalls im Baustellenbereich auszuleiten.

Die Verkehrsausleitung musste nur in Fahrtrichtung Bayreuth erfolgen. Da in Fahrtrichtung Schweinfurt keine Verkehrsbehinderungen vorkamen, konnte die Feuerwehr Scheßlitz am Standort verbleiben.

Nach ca. 1 1/4 Stunde konnten wir die Fahrbahn in Richtung Bayreuth wieder freigeben und einrücken.
↑ Einklappen ↑
arrow 75 19.09. Person in Wohnung
Alarmzeit
15:20
Einsatzort
Landsknechtstraße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Die ILS alarmierte uns heute um 15:20 Uhr mit dem Stichwort „Person in Wohnung“.

Nach der ersten Erkundung wurde festgestellt, dass eine Person in der Wohnung gestürzt ist. Daraufhin wurde die Türe mittels Ziehfix geöffnet und der Verletzte bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes von uns erstversorgt.

Nach Versorgung durch den Rettungsdienst wurde noch eine Tragehilfe gestellt.

Nach ca. 1 Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 74 18.09. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
16:22
Einsatzort
Biegenhofstraße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 18
Am späten Nachmittag wurden wir durch die ILS Bamberg/Forchheim mit dem Stichwort ``Feuermeldung über Brandmeldeanlage`` in den Hafen alarmiert.

Nach der ersten Erkundung konnte ein auslösen der Anlage durch Wartungsarbeiten festgestellt werden, somit war kein Einsatz der Feuerwehr erforderlich.

Nach 20 min waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 73 10.09. Person in Wohnung
Alarmzeit
23:50
Einsatzort
Bamberger Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Um 23:50 Uhr alarmierte uns die ILS Bamberg - Forchheim mit dem Schlagwort „Person in Wohnung“.

Vor Ort konnte die Wohnungstüre gewaltfrei geöffnet werden und die Person an dem Rettungsdienst übergeben werden.

Nach ca. 30 Minuten waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 72 30.08. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
11:51
Einsatzort
Dr.-Robert-Pfleger-Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Um 11:51 Uhr alarmierte uns die ILS Bamberg - Forchheim zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage ins Hafengebiet.

Bei der Erkundung vor Ort stellte sich heraus, dass die Anlage durch einen durchgebrannten Elektromotor ausgelöst wurde.

Da kein Eingreifen erforderlich war, waren wir nach ca. 30 Minuten wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 71 26.08. Keller unter Wasser
Alarmzeit
02:16
Einsatzort
Kemmern
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 6
Heute Nacht wurden wir telefonisch durch die Feuerwehr Kemmern zur überörtlichen Unterstützung nach Kemmern nachgefordert. Vor Ort bestand unsere Aufgabe darin, einen durch den vorhergehenden Starkregen vollgelaufenen Keller, der zirka 10 cm unter Wasser stand leer zu pumpen. Mittels einer TP4, einem Wassersauger und mehreren Wasserschiebern wurde der Keller von uns ausgepumpt bzw. ausgesaugt. Im Anschluss stellten wir für die Feuerwehr Memmelsdorf sechs Paletten Sandsäcke zur Verfügung. Drei wurden mit dem Ladog über den AB-Sandsack ausgeliefert. Drei weitere Paletten wurden durch den Bauhof Memmelsdorf in Hallstadt abgeholt. Nach ca. 3 1/2 Stunden waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 70 24.08. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
10:41
Einsatzort
Marktplatz
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 11
„Alarm für die Feuerwehr Hallstadt aufgelaufene Brandmeldeanlage“ lautete um 10:41 Uhr die Durchsage der ILS Bamberg – Forchheim.

Bereits auf Anfahrt wurde uns mitgeteilt, dass die Anlage bei Wartungsarbeiten ausgelöst wurde, somit fuhren wir die Einsatzstelle ohne Sondersignal an um dies in Augenschein zu nehmen und um die Anlage zurückzustellen.

Nach ca. 30 Minuten waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 69 22.08. Person in Wohnung
Alarmzeit
00:39
Einsatzort
Seebachmarter
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 /1 / 16
Heute Nacht wurden wir von der ILS Bamberg- Forchheim mit dem Stichwort "Person in Wohnung" in den Seebachmarter alarmiert.

Vor Ort wurde die Türe mittels Sperrwerkzeug gewaltfrei geöffnet.
In der Wohnung konnten wir eine verletzte Person vorfinden, die wir anschließend dem Rettungsdienst übergaben.

Nach circa einer Stunde waren wir wieder Einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 68 19.08. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
23:08
Einsatzort
Hans-Wölfel-Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 18
Um 23:08 Uhr alarmierte uns die ILS Bamberg - Forchheim mit dem Schlagwort „Brandmeldeanlage / Feuermeldung“.

Vor Ort ergab die Erkundung, dass die Anlage durch entstandenen Wasserdampf der aus einer defekten Maschine kam ausgelöst hat.

Nach ca. 30 Minuten waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 67 17.08. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
10:12
Einsatzort
Max-Brose-Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 21
Zum zweiten Einsatz des Tages alarmierte uns die ILS zu einem in der Max-Brose-Straße ansässigen Industriebetrieb, bei dem die automatische Brandmeldeanlage aufgelaufen war.

Nach erster Erkundung stellte sich heraus, dass die Anlage aufgrund von sich bildendem Wasserdampf im Sanitärbereich ausgelöst hatte. Daraufhin wurde die Anlage zurückgestellt und dem Betreiber übergeben.
Somit konnten wir uns nach einer halben Stunde wieder auf Rückfahrt begeben.
↑ Einklappen ↑
arrow 66 17.08. Personenrettung über Drehleiter
Alarmzeit
08:43
Einsatzort
Unterhaid
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Heute morgen wurden wir um 8:43 Uhr zusammen mit der Feuerwehr Unterhaid mit dem Schlagwort "Rettung von verletzten / kranken Person mit Drehleiter" nach Unterhaid alarmiert. Vor Ort wurde eine Person mittels DLA(K) aus dem 1. OG gerettet und nach kurzer Zeit dem Rettungsdienst übergeben. Nach ca. einer dreiviertel Stunde waren alle Fahrzeuge wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 65 15.08. Hilfeleistung-Lotsendienst durch Feuerwehr
Alarmzeit
18:01
Einsatzort
A70
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 13
Erneut wurden wir mit den Feuerwehren Dörfleins, Scheßlitz, Memmelsdorf, Drosendorf, Kemmern, Breitengüßbach, Unteroberndorf, Weichendorf und der Führung des Landkreises auf die A70 zur Ausleitung des Verkehrs alarmiert.

Nach erster Rückmeldung der Leitstelle sollte die A70 in beiden Fahrtrichtungen komplett gesperrt werden. Unsere Aufgabe bestand darin, den Verkehr an der AS Bamberg Ost auszuleiten.

Diese Maßnahmen konnten wir jedoch nach kurzer Zeit wieder einstellen.

Nach ca. einer Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 64 15.08. Hilfeleistung-Lotsendienst durch Feuerwehr
Alarmzeit
15:58
Einsatzort
A70 Fahrtrichtung Bamberg
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 13
Heute wurden wir mit den Feuerwehren Dörfleins, Scheßlitz, Memmelsdorf, Drosendorf, Kemmern, Breitengüßbach, Unteroberndorf, Weichendorf und der Führung des Landkreises auf die A70 zur Ausleitung des Verkehrs alarmiert.

Durch die ersterkundenden Kräften wurde festgestellt, dass nur eine Sperrung der Autobahn in Fahrtrichtung Bamberg nötig war. Somit konnten wir nach Rücksprache mit der Einsatzleitung unsere Alarmfahrt abbrechen und nach einer kurzen Bereitschaft im Bereitstellungsraum zum Standort zurückkehren.

Nach ca. einer halben Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 63 13.08. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
10:19
Einsatzort
Michelinstraße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 18
Heute morgen alarmierte uns die ILS Bamberg mit dem Schlagwort "Brandmeldeanlage / Feuermeldung" in die Michelinstraße.

Vor Ort konnte nach einer kurzen Erkundung kein auslösegrund festgestellt werden.

Nach ca. einer Stunde konnte die Einsatzstelle dem Betreiber übergeben werden.
↑ Einklappen ↑
arrow 62 11.08. Person in Wohnung
Alarmzeit
00:12
Einsatzort
Bamberger Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Kurz nach Mitternacht wurden wir von der ILS mit dem Schlagwort "Person in Wohnung" in die Bamberger Straße alarmiert.

Vor Ort konnte die Türe gewaltfrei geöffnet werden. Die darin vorgefundene Person wurde dem Rettungsdienst übergeben.

Nach ca. 20 Minuten waren die Fahrzeuge wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 61 07.08. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
14:41
Einsatzort
Michelinstraße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 14
Um 14:41 alarmierte uns die ILS Bamberg-Forchheim mit dem Alarmstichwort "Feuermeldung über Brandmeldeanlage" in die Michelinstraße.

Schon auf Anfahrt wurde uns mitgeteilt, dass keine offenen Flammen sichtbar sind und es sich offenbar um einen Fehlalarm handelt.

Nach erster Erkundung konnte dies bestätigt werden. Die Anlage wurde zurückgestellt und wir konnten nach einer halben Stunde wieder einrücken.
↑ Einklappen ↑
arrow 60 06.08. VU mit Chemischen Gefahrgut
VU mit Chemischen Gefahrgut
(Mit Klick Diashow öffnen | 6 Bilder)
Alarmzeit
09:16
Einsatzort
B26 Viereth/Trunstadt
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 21
Heute Morgen wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Trunstadt, Feuerwehr Viereth, Feuerwehr Buttenheim, UG-ÖEL Bamberg Land und den Führungskräften des Landkreises Bamberg auf die B26 bei Trunstadt zum Verkehrsunfall mit Chemischen Gefahrgut alarmiert.

Nach Rücksprache unseres Zugführers mit dem Einsatzleiter vor Ort wurde durch uns ein Trupp unter PA und CSA Form 2 sowie mit einem Mehrgasmessgerät ausgerüstet.

Aufgabe des Trupps bestand darin, die verschiedensten Reinigungsmittel aus dem verunfallten PKW zu bergen und in Auffangwannen zu deponieren.

Zeitgleich wurde durch die Mannschaft ein Notdekonplatz der Stufe 1 aufgebaut in dem der Trupp nach dem Einsatz gereinigt werden konnte.

Während des Einsatzes wurde durch die Feuerwehr Trunstadt der Brandschutz sicher gestellt.

Nach 2 Stunden waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 59 04.08. Ölspur
Alarmzeit
20:43
Einsatzort
Mainstraße - Tiergartenstraße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 8
Um 20:43 Uhr alarmierte uns die ILS mit dem Schlagwort „Ölspur“.

Die Ölspur wurde durch uns im Kreuzungsbereich abgebunden.
Des Weiteren wurden an verschiedenen Punkten Warnschilder gestellt.

Nach ca. 30 Minuten waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 58 28.07. Person in Wohnung
Alarmzeit
16:05
Einsatzort
Bamberger Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Mit dem Schlagwort "Person in Wohnung" wurden wir heute Nachmittag in die Bamberger Straße alarmiert.

Vor Ort konnte die Türe gewaltfrei geöffnet werden. Die darin vorgefundene Person wurde dem Rettungsdienst übergeben.

Nach ca. einer halben Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 57 22.07. Kleintierrettung
Alarmzeit
13:45
Einsatzort
Grabenstraße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 18
Zum zweiten Einsatz wurden wir von der ILS um dreiviertel 2 nach Hallstadt in die Grabenstraße alarmiert.

Vor Ort befand sich eine Katze in einer Dachrinne eines Mehrfamilienhauses, die sich nicht mehr selbstständig befreien konnte.

Mittels Drehleiter wurde die Katze aus ihrer misslichen Lage befreit. Nach kurzer Zeit konnte das Tier Ihrer glücklichen Besitzerin übergeben werden.

Nach circa einer halben Stunde war der Einsatz für uns beendet.
↑ Einklappen ↑
arrow 56 22.07. Brand Elektroanlage
Alarmzeit
11:03
Einsatzort
Unterhaid
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 11
Am frühen Mittag wurden wir mit den Feuerwehren Unterhaid und Oberhaid nach Unterhaid zur dortigen Photovoltaikanlage alarmiert.

Schon auf Anfahrt konnte eine starke Rauchentwicklung aus einem Technikraum festgestellt werden.

Da die Anlage noch unter Strom stand, musste diese zunächst durch eine Fachkraft Stromlos geschalten werden.

Somit begrenzte sich unsere Aufgabe fürs erste, das Feuer mittels 3 C-Rohren aus sicherer Entfernung einzudämmen und die umliegende Wiese vor der Entflammung zu schützen.

Währenddessen wurde der AB-Sonderlöschmittel abgesattelt und die Rollcontainer ABC-Pulver und der Rollcontainer CO² auf Bereitschaft gestellt.

Aufgrund das die Anlage nicht Stromlos geschalten werden konnte, wurde das Objekt kontrolliert abbrennen gelassen.

Durch die Feuerwehren Unterhaid und Oberhaid wurden noch weitere Nachlöscharbeiten durchgeführt.

Nach ca. 2,5 Stunden waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 55 16.07. PKW öffnen
PKW öffnen
(Mit Klick Diashow öffnen | 7 Bilder)
Alarmzeit
01:57
Einsatzort
Mainstraße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Um 1:57 Uhr alarmierte uns die Integrierte Leistelle mit dem Schlagwort „PKW öffnen“.

Nach Eintreffen an der Einsatzstelle und nach Rücksprache mit dem Notarzt und Rettungsdienst musste eine schwer verletzte Person schonend gerettet werden.

Bei der technischen Rettung wurde das Dach des PKWs entnommen um die Person aus dem Fahrzeug zu befreien. Weitere Aufgaben an der Einsatzstelle waren die Verkehrsregelung, den Brandschutz sicherzustellen und die Batterie abzuklemmen.

Insgesamt gab es zwei leicht verletzte Personen und eine schwer verletzte Person, die durch den Notarzt und dem Rettungsdienst versorgt wurden.

Nach ca. 2 Stunden waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
Weitere Links: inFranken
↑ Einklappen ↑
arrow 54 15.07. Personenrettung über Drehleiter
Alarmzeit
09:24
Einsatzort
Gundelsheim
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 10
Gegen halb 10 wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Gundelsheim mit dem Schlagwort "Rettung von verletzten / kranken Personen mit Drehleiter" nach Gundelsheim alarmiert.

Vor Ort bestand unsere Aufgabe darin, einen Patienten aus dem 1. OG über die DLA(K) zu retten. Nach kurzer Zeit konnte die Person dem Rettungsdienst übergeben werden.

Nach ca. einer Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 53 12.07. Rauch aus Wohnung
Rauch aus Wohnung
(Mit Klick Diashow öffnen | 9 Bilder)
Alarmzeit
8:26
Einsatzort
Emil-Kemmer-Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1/2/16
Heute Morgen wurden wir durch die ILS Bamberg/ Forchheim mit dem Stichwort „B2 Rauch aus Wohnung“ alarmiert.

Bereits auf Anfahrt sprach die Leitstelle unser HLF über Funk an und teilte mit, dass ein weiterer Anruf eingegangen ist und der Mitteiler von kleineren Explosionen sprach.
Daraufhin wurde vom Gruppenführer das Stichwort auf B3 erhört, wodurch die Feuerwehr Dörfleins dazu alarmiert wurde.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle konnte eine starke Rauchentwicklung aus den gekippten Fenstern festgestellt werden. Sofort wurde das HLF in Stellung gebracht um einen Löschaufbau für den Innenangriff in die Wege zu leiten.

Der zweite Angriffstrupp ging über den Baumarkt vor um eine Brandausbreitung in diesen zu verhindern. Ein weiterer Trupp ging durch ein geöffnetes Fenster über Steckleiter vor und übernahm hier die Brandbekämpfung.

Insgesamt waren 5 Trupps unter Atemschutz, 3 C-Rohre und 2 Hochleistungslüfter im Einsatz.

Weiterhin wurde unsere Drehleiter zur Bereitschaft in Stellung gebracht.

Im Einsatzverlauf wurde die Feuerwehr Kemmern zwecks Atemschutzgeräteträger nachalarmiert. Diese Übernahmen weitere nachlöscharbeiten und das ausräumen der betroffenen Räume.

Im Einsatz neben unserer Wehr waren die Feuerwehr Dörfleins, Feuerwehr Kemmern, 2 Rettungswägen, 1 Notarzt, 1 Einsatzleiter Rettungsdienst und die Polizei.

Nach 3 Stunden waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
Weitere Links: Infranken
↑ Einklappen ↑
arrow 52 11.07. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
18:41
Einsatzort
Lichtenfelser Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 18
Um 18:41 wurde die Feuerwehr Hallstadt in die Lichtenfelser Straße zu einer Brandmeldeanlage von der ILS Bamberg-Forchheim alarmiert.

Nach erster Erkundung stellte sich heraus, dass diese durch Wartungsarbeiten an der Anlage ausgelöst hatte.

Eine halbe Stunde später waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 51 10.07. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
13:03
Einsatzort
Laubanger
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0/1/12
Heute Mittag wurden wir mit dem Alarmstichwort “Feuermeldung über Brandmeldeanlage“ in den Laubanger alarmiert.

Nach einer kurzen Erkundung stellte sich heraus, dass die Anlage in einem Technikraum durch Wartungsarbeiten ausgelöst wurde.

Somit war kein Einsatz der Feuerwehr erforderlich.

Nach 30 min waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 50 07.07. Brand Dachstuhl
Brand Dachstuhl
(Mit Klick Diashow öffnen | 4 Bilder)
Alarmzeit
03:57
Einsatzort
Trunstadt
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
„Alarm für die Feuerwehren Trunstadt, Viereth und Hallstadt sowie die alarmierten Führungskräfte des Landkreises Bamberg B3 - Brand Dachstuhl“ lautete um 3:57 Uhr die Durchsage der ILS Bamberg / Forchheim.

Nach kurzer Zeit befand sich unser Mehrzweckfahrzeug, Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug und unsere Drehleiter auf Anfahrt zur Einsatzstelle nach Trunstadt. Bereits auf Anfahrt wurde der Brand des Dachstuhles durch die Ortsfeuerwehr bestätigt.

Mit einem D-Strahlrohr und einem Trupp unter schwerem Atemschutz wurde über die Drehleiter eine gezielte Brandbekämpfung durchgeführt. Zeitgleich wurde das Dach teilweise geöffnet um die vereinzelten Glutnester abzulöschen.
Parallel wurde der Innenraum mit mehreren Trupp’s unter PA und einem C-Rohr kontrolliert.

Nach ca. 2,5 Stunden waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 49 07.07. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
01:16
Einsatzort
Emil-Kemmer-Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 18
Heute Nacht wurden wir erneut mit dem Alarmstichwort "Feuermeldung über Brandmeldeanlage" in die Emil-Kemmer-Straße alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass die Anlage durch Wassereintritt ausgelöst hatte. Somit war kein Einsatz der Feuerwehr mehr erforderlich.

Nach ca. einer halben Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 48 06.07. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
18:50
Einsatzort
Max-Brose-Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Heute Abend wurden wir von der Integrierten Leitstelle Bamberg/Forchheim mit dem Alarmstichwort "Feuermeldung über Brandmeldeanlage" in die Max-Brose-Straße alarmiert.

Vor Ort konnte allerdings schnell Entwarnung gegeben werden. Nach einer kurzen Erkundung stellte sich heraus, dass die Anlage durch Wartungsarbeiten ausgelöst wurde.

Nach ca. einer halben Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 47 30.06. Brand Zimmer
Brand Zimmer
(Mit Klick Diashow öffnen | 1 Bilder)
Alarmzeit
13:39
Einsatzort
Bahnhofstraße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Um 13:39 Uhr wurden wir zusammen mit der FF Dörfleins mit dem Schlagwort „Brand Zimmer“ in die Bahnhofstraße alarmiert.

Vor Ort ergab die erste Erkundung, dass aus dem 1.OG starker Rauch dringt.
Nachdem die Tür gewaltsam geöffnet wurde, stoß ein Trupp unter schwerem Atemschutz mit C-Rohr in die Wohnung vor.
Zeitgleich wurden Abluftöffnungen geschaffen und die Wohnung mit Überdruck belüftet. Parallel wurde durch die FF Dörfleins ein 2ter Rettungsweg für den Trupp über eine Steckleiter gestellt.
Der Angriffstrupp konnte nach kurzer Zeit melden, dass es sich um angebranntes Essen handelt.

Ca. 1 Stunde nach Alarmeingang waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 46 30.06. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
10:23
Einsatzort
Michelinstraße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Noch während unserer Wachbesetzung in Bamberg wurde die FF Hallstadt um 10:23 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in ein Einkaufzentrum in der Michelinstraße alarmiert.

Von der Ständigen Wache rückte unser HLF ab, vom Standort Hallstadt rückten unser LF sowie das MZF zur Einsatzstelle nach.

Bei der Erkundung vor Ort stellte sich heraus, dass die Anlage durch Flex- und Schleifarbeiten ausgelöst hat und somit kein Einsatz für uns notwendig war.

Nach ca. 30 Minuten waren wir wieder Einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 45 30.06. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
07:25
Einsatzort
Berliner Ring, Bamberg
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Während unserer Wachbesetzung wurden wir gegen halb 8 zu einem aufgelaufenem Brandmelder in einem Verwaltungsgebäude im Bamberger Osten alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich ledgilich um einen Täuschungsalarm, ausgelöst durch Wasserdampf in der Küche handelte.

Nach ca. einer halben Stunde waren wieder Einsatzbereit auf der Ständigen Wache und setzten unsere Wachbesetzung fort.
↑ Einklappen ↑
arrow 44 30.06. Wachbesetzung FF Bamberg
Wachbesetzung FF Bamberg
(Mit Klick Diashow öffnen | 3 Bilder)
Alarmzeit
03:59
Einsatzort
Bamberg
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 18
Am frühen Morgen wurden wir um 3:59 Uhr zusammen mit der Löschgruppe 9 zur Wachbesetzung in die Ständige Wache nach Bamberg alarmiert.

Unsere Alarmierung erfolgte aufgrund eines Dachstuhlbrandes im Bamberger Berggebiet, bei dem mehrere Löschgruppen sowie die Ständige Wache der FF Bamberg im Einsatz sind.

Aktuell befinden wir uns auf unbestimmte Zeit an der Ständigen Wache und stellen den Gebietsschutz sicher.
↑ Einklappen ↑
arrow 43 29.06. Personenrettung über Drehleiter
Alarmzeit
16:57
Einsatzort
Lauter
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Um 16:57 alarmierte uns die ILS Bamberg – Forchheim zusammen mit der Feuerwehr Lauter mit dem Schlagwort „Rettung von verletzten / kranken Personen mit Drehleiter“ nach Lauter.

Vor Ort wurden wir durch den örtlichen Einsatzleiter eingewiesen und brachten unsere Drehleiter in Stellung. Um die Person schonend zu retten wurde die Krankentragenhalterung zum Einsatz gebracht. Nach kurzer Zeit konnte der Patient an den Rettungsdienst übergeben werden.

Eine Stunde nach der Alarmierung waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 42 27.06. Wasserschaden
Alarmzeit
6:26
Einsatzort
Schlesierstraße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 13
Bereits am Dienstagmorgen gegen halb sieben wurde die Feuerwehr Hallstadt zu einem Wasserschaden nach einer geplatzten Wasserleitung in die Schlesierstraße alarmiert.

An der Fahrzeughalle wurde jedoch der Einsatzleiter von der zuständigen Wasserabteilung der Stadt darüber informiert, dass kein Eingreifen seitens der Feuerwehr nötig sei und lediglich ein Wasserschieberschlüssel gebraucht wird.
Deshalb fuhr nur das Mehrzweckfahrzeug die Einsatzstelle an.

Nach circa 20 Minuten war der Einsatz schließlich beendet.
↑ Einklappen ↑
arrow 41 09.06. Baum auf Fahrbahn
Alarmzeit
21:40
Einsatzort
Laubanger
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 11
Heute Abend wurden wir von der ILS mit dem Stichwort "Baum auf Fahrbahn" in den Laubanger alarmiert.

Vor Ort wurde der abgeknickte Baum mittels Manpower von der Straße entfernt.

Nach ca. einer viertel Stunde waren wir wieder Einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 40 04.06. Baum auf Fahrbahn
Alarmzeit
08:23
Einsatzort
Lichtenfelser Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 15
Heute Morgen wurden wir mit dem Stichwort "Baum auf Fahrbahn" in die Lichtenfelser Straße alarmiert.

Vor Ort wurde von uns ein größerer Ast mittels Kettensäge entfernt.

Nach ca. einer halben Stunde waren wir wieder Einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 39 29.05. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
12:14
Einsatzort
Dr. Robert- Pfleger- Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1/1/12
Heute Mittag wurden wir durch die ILS Bamberg/Forchheim zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert.

In einem Industriebtrieb hatte die Brandmeldeanlage durch Wartungsarbeiten an der Sprinkleranlage ausgelöst.

Somit war kein weiteres Eingreifen der Feuerwehr erforderlich.

Nach 30 min waren wir wieder einsatzbereit am Standort
↑ Einklappen ↑
arrow 38 22.05. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
15:14
Einsatzort
Dr.-Robert-Pfleger-Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1/1/16
Heute wurde die Feuerwehr Hallstadt zu einer aufgelaufenen Brandmeldeanlage ins Hafengebiet alarmiert.

Während der Lageerkundung konnte eine Schleifmaschine als Auslösegrund festgestellt werden.

Nach Zurückstellen der Bma konnten wir nach ca. 20 min wieder einrücken.
↑ Einklappen ↑
arrow 37 14.05. Rauchentwicklung unklar
Alarmzeit
22:44
Einsatzort
Grabenstraße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 18
Heute Abend wurden wir von der ILS mit dem Alarmstichwort "Rauchentwicklung unklar" in die Grabenstraße alarmiert.

Nach ausgiebiger Erkundung der nähren Umgebung konnte nichts auffälliges festgestellt werden. Womöglich ist die vermeintliche Rauchentwicklung auf eine ortsansässige Firma im Hallstadter Osten zurückzuführen.

Nach ca. einer halben Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 36 11.05. Person in Wohnung
Alarmzeit
17:11
Einsatzort
Weiherstraße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Am frühen Abend wurden wir zusammen mit der FF Dörfleins nach Dörfleins mit dem Stichwort "Person in Wohnung" in die Weiherstraße alarmiert.

Schon auf Anfahrt teilte uns die ILS mit, dass die Türe bereits geöffnet wurde und wir die Einsatzfahrt abbrechen konnten.
↑ Einklappen ↑
arrow 35 08.05. Brand Dachstuhl
Brand Dachstuhl
(Mit Klick Diashow öffnen | 4 Bilder)
Alarmzeit
18:48
Einsatzort
Rattelsdorf
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Heute Abend wurden die Feuerwehren Rattelsdorf, Ebing, Hallstadt und im weitern Verlauf Höfen mit dem Stichwort „Brand Dachstuhl“ nach Rattelsdorf alarmiert.

Schon auf Anfahrt konnte durch die ersteintreffende Feuerwehr ein offener Dachstuhlbrand bestätigt werden.

Unmittelbar nach Ankunft an der Einsatzstelle wurde die Drehleiter in Stellung gebracht und das Korbrohr vorbereitet. Ein Trupp unter schweren Atemschutz ging zur Brandbekämpfung zu dem Dachstuhl vor.

Parallel kontrollierte ein Trupp der FF Rattelsdorf im Innenangriff mit einem C-Rohr unter dem Dachstuhl die weitere Brandausbreitung.

Im weiteren Einsatzverlauf wurde das Dach teilweiße geöffnet um weitere Glutnestern abzulöschen.

Abschließend wurde mittels einer Plane der geöffnete Dachstuhl abgedeckt.

Nach ca. zweieinhalb Stunden waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 34 03.05. Person in Wohnung
Alarmzeit
22:26
Einsatzort
Bamberger Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Heute Abend wurden wir mit dem Stichwort "Person in Wohnung" in die Bamberger Straße alarmiert.

Vor Ort wurde die Türe mittels Halligantool geöffnet, und so Zugang für den Rettungsdienst und die Polizei geschaffen.

Nach ca. einer dreiviertel Stunde waren wir wieder einsatzbereit an der Gerätehalle.
↑ Einklappen ↑
arrow 33 01.05. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
04:55
Einsatzort
Emil-Kemmer-Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 24
Heute Morgen wurden wir mit dem Stichwort "Brandmeldeanlage / Feuermeldung" ins Hafengebiet alarmiert.

Nach ausgiebiger Erkundung konnte kein Auslößegrund festgestellt werden.

Nach ca. einer dreiviertel Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 32 28.04. Brand Wohnhaus Vollbrand
Brand Wohnhaus Vollbrand
(Mit Klick Diashow öffnen | 6 Bilder)
Alarmzeit
00:42
Einsatzort
Flachsgarten
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 27
Heute Nacht wurden wir zusammen mit den Feuerwehren Dörfleins, Kemmern und der Ständigen Wache Bamberg mit dem Stichwort „B4 Brand Wohnhaus Vollbrand“ nach Hallstadt in den Flachsgarten alarmiert.

Schon auf Anfahrt war eine starke Rauchentwicklung erkennbar. Nach Ankunft an der Einsatzstelle bestätigte sich der Brand des Dachstuhls und der darunterliegenden Wohnung.

Umgehend wurden zwei Trupps unter schwerem Atemschutz mit C-Rohren zur Brandbekämpfung in die Brandwohnung geschickt.

Zeitgleich wurde die DLA(K) auf der Vorderseite des Objektes in Stellung gebracht. Mittels Korbrohr ging ein weiterer Trupp zur Brandbekämpfung von außen vor.
Insgesamt waren 5 Trupps unter PA zur Brandbekämpfung im Einsatz. Durch die Feuerwehr Kemmern wurden 2 Sicherungstrupps gestellt.

Glücklicher weiße konnten alle Bewohner das Haus rechtzeitig verlassen.

Wir bedanken uns recht herzlich bei den benachbarten Anwohnern, die uns während des Einsatzes mit warmen Getränken versorgt haben.

Nach ca. 4 Stunden waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 31 27.04. Personenrettung über Drehleiter
Personenrettung über Drehleiter
(Mit Klick Diashow öffnen | 3 Bilder)
Alarmzeit
15:04
Einsatzort
B4 Fahrtrichtung Kemmern
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0/1/11
Heute Nachmittag wurden wir zusammen mit der Feuerwehr Kemmern durch die ILS Bamberg/Forchheim zur dortigen Brückenbaustelle an der B4 zur „ Rettung einer Person mittels Drehleiter“ alarmiert.

An der Einsatzstelle angekommen und nach Rücksprache mit dem anwesenden Rettungsdienst handelte es sich um eine Personenbergung.

Diese wurde mittels Schleifkorbtrage über die Drehleiter durchgeführt.

Nach einer Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 30 26.04. Personenrettung über Drehleiter
Personenrettung über Drehleiter
(Mit Klick Diashow öffnen | 1 Bilder)
Alarmzeit
18:12
Einsatzort
Tiergartenstraße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 16
Heute Abend wurden wir mit dem Stichwort "Rettung von verletzten / kranken Personen mit Drehleiter" in die Tiergartenstraße alarmiert.

Vor Ort bestand unsere Aufgabe darin, eine verletzte Person mittels Drehleiter aus dem 1. OG zu retten.

Nach ca. 10 Minuten konnte die Patientin dem Rettungsdienst übergeben werden.

Nach einer halben Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 29 24.04. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
15:58
Einsatzort
Max-Brose-Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 11
Der zweite Einsatz an diesem Tag der FF Hallstadt erfolgte um 15:58 Uhr mit dem Stichwort „Brandmeldeanlage / Feuermeldung“.

Nach erster Erkundung stellte sich heraus, dass es im Kantinenbereich an einer Küchenmaschine zu einem Zwischenfall gekommen ist. Nach einer natürlichen Belüftung konnte die Einsatzstelle dem Betreiber übergeben werden.

Nach ca. 45 Minuten waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 28 24.04. Person eingeklemmt
Alarmzeit
09:47
Einsatzort
Dr.-Robert-Pfleger-Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 11
Heute Morgen wurden wir um 09:47 Uhr durch die ILS Bamberg - Forchheim mit dem Alarmstichwort „Person eingeklemmt“ in das Gewerbegebiet im Hafen alarmiert.

Vor Eintreffen an der Einsatzstelle war die Person bereits befreit und wurde durch den Rettungsdienst medizinisch versorgt. Für die Feuerwehr war kein weiteres Eingreifen erforderlich.

Nach ca. 30 Minuten waren wir wieder am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 27 17.04. Baum auf Fahrbahn
Alarmzeit
12:45
Einsatzort
Kemmerner Weg
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 11
Heute Mittag wurden wir von der ILS mit dem Stichwort "Baum auf Fahrbahn" in den Kemmerner Weg alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass ein größerer Baum auf ein Auto zu stürzen drohte. Mittels Kettensäge wurde der Baum nach und nach abgetragen und zerkleinert. Im Anschluss wurden die angrenzenden Bäume mit einem Einreißhaken von der Schneelast entlastet.

Gegen 14:15 Uhr fuhren wir unter Absprache der FF Dörfleins mit unsererm HLF und der DLA(K) eine Einsatzstelle in Dörfleins an. An der Einsatzstellte konnte ein Baum, der auf eine Telefonleitung gestürzt war ausgemacht werden. Mit der Teleskopsäge wurde der kleinere Baum von der Leitung entfernt. Nach ca. 2 Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 26 15.04. Brand Gartenhütte
Brand Gartenhütte
(Mit Klick Diashow öffnen | 8 Bilder)
Alarmzeit
21:21
Einsatzort
Mainleite
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 27
Heute Abend wurden wir zusammen mit der FF Dörfleins mit dem Alarmstichwort "Brand Gartenhütte" nach Dörfleins alarmiert.

Schon auf Anfahrt konnte ein Feuerschein und eine starke Rauchentwicklung festgestellt werden.

An der Einsatzstelle bestätigte sich der Vollbrand einer Gartenhütte.

Mittels mehreren Atemschutztrupps konnte das Feuer schnell niedergeschlagen werden, um eine Brandausbreitung in den direkt angrenzenden Wald zu verhindern.

Nach dem Ablöschen mehrerer Glutnester konnte Feuer aus gemeldet werden.

Nach ca. 2 Stunden waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 25 14.04. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
17:20
Einsatzort
Emil-Kemmer-Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 18
Um 17:20 Uhr wurden wir durch die ILS Bamberg-Forchheim mit der Alarmdurchsage „aufgelaufene Brandmeldeanlage“ in ein Einkaufszentrum in die Emil-Kemmer-Straße alarmiert.

Vor Ort stellte sich bei der Erkundung heraus, dass es sich um einen technischen Defekt der Anlage handelt.

Nach ca. 30 Minuten waren wir zurück am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 24 12.04. Wachbesetzung FF Bamberg
Wachbesetzung FF Bamberg
(Mit Klick Diashow öffnen | 2 Bilder)
Alarmzeit
15:05
Einsatzort
Bamberg
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 17
Heute Nachmittag wurden wir mit dem Schlagwort „Wachbesetzung FF Bamberg“ alarmiert.

Grund dieser Alarmierung war, dass im Stadtgebiet Bamberg alle verfügbaren Drehleitern sowie der größte Teil der Löschgruppen in einem Brandeinsatz gebunden waren. Nachdem die Fahrzeuge der ständigen Wache wieder zurück am Standort waren, wurden diese noch mit bestückt.

Nach ca. 2,5 Stunden waren wir wieder einsatzbereit am Standort.

Vielen Dank an die Wachleitung für die Verpflegung.
↑ Einklappen ↑
arrow 23 07.04. Brand Zimmer
Brand Zimmer
(Mit Klick Diashow öffnen | 3 Bilder)
Alarmzeit
23:41
Einsatzort
Am Landgericht
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 20
Gegen Mitternacht wurden wir zusammen mit der FF Dörfleins mit dem Stichwort "Brand Zimmer" nach Hallsatdt Am Landgericht alarmiert.

Vor Ort stellte sich nach einer kurzen Erkundung heraus, dass es sich um eine im Erdgeschoss befindlichen Wohnung des siebenstöckigen Wohnhauses handelte.

Nachdem die Wohnungstüre mittels Spiralhacken geöffnet wurde ging ein Trupp unter Atemschutz mit einem C-Rohr in die verrauchte Wohnung vor. Im Objekt konnte eine Person angetroffen werden, die umgehend ins Freie gebracht wurde und anschließend vom Rettungsdienst versorgt wurde.

Im weiteren Einsatzverlauf stellte sich heraus, dass es sich um angebranntes Essen handelte. Somit beschränkte sich unsere Aufgabe auf das Belüften der Wohnung.

Nach ca. einer dreiviertel Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 22 27.03. Person in Wohnung
Alarmzeit
01:42
Einsatzort
Am Kreuzberg
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Heute Nacht wurden wir zusammen mit der FF Dörfleins mit dem Stichwort "Person in Wohnung" nach Dörfleins alarmiert.

Schon auf Anfahrt kam von der Polizei die erste Rückmeldung, dass die Bewohner die Türe selbst geöffnet hatten. Somit konnten wir die Einsatzfahrt abbrechen.
↑ Einklappen ↑
arrow 21 24.03. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
20:36
Einsatzort
Emil-Kemmer-Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Gestern Abend wurden wir mit dem Alarmstichwort "Feuermeldung über Brandmeldeanlage" in die Emil-Kemmer-Straße in ein dort ansässiges Einkaufszentrum alarmiert.

Nach einer kurzen Erkundung konnte kein Auslösegrund festgestellt werden. Somit war kein weiteres eingreifen unsererseits erforderlich.

Nach ca. einer halben Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 20 15.03. Technische Hilfeleistung klein
Alarmzeit
07:38
Einsatzort
Kemmern
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 11
Heute Morgen wurden wir mit unserem Rüstwagen zur Unterstützung der Feuerwehr Kemmern nach Kemmern alarmiert.

Nach ca. 2 Stunden waren wir wieder Einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 19 12.03. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
17:15
Einsatzort
Könighofsstraße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 24
Heute Abend wurden wir von der ILS zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert.

Vor Ort stellte sich nach kurzer Erkundung heraus, dass es sich um einen mutwillig eingeschlagenen Handdruckmelder handelte. Somit war kein weiterer Einsatz der Feuerwehr erforderlich.

Nach ca. 30 Minuten waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 18 10.03. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
12:55
Einsatzort
Emil-Kemmer-Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 11
Um 12:54 Uhr wurden wir von der ILS Bamberg - Forchheim zu einem Brandmeldealarm in ein Modegeschäft alarmiert.

Vor Ort konnte bei der Erkundung nichts festgestellt werden.

Nach ca. 30 Minuten waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 17 27.02. Person in Wohnung
Alarmzeit
18:47
Einsatzort
Fliederweg
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Am heutigen Abend wurde die Feuerwehr Hallstadt mit dem Stichwort „Person in Wohnung“ in den Fliederweg alarmiert.

Vor Ort wurde die Tür nach mehrmaligen klopfen und klingeln geöffnet. Die Person wurde bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes von uns betreut.

Nach einer halben Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 16 22.02. Person in Wohnung
Alarmzeit
23:28
Einsatzort
Seebachmarter
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Mit dem Alarmstichwort "Person in Wohnung" wurden wir am gestrigen Mittwochabend in den Seebachmarter alarmiert.

Vor Ort konnte die Tür mittels Brechrohr geöffnet und der Bewohner unverletzt vorgefunden werden.

Nach dem Einbau eines neuen Schließzylinders konnte die Einsatzstelle dem Rettungsdienst übergeben werden.

Nach ca. einer halben Stunde waren wir wieder Einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 15 12.02. Brand Mülltonne
Alarmzeit
23:52
Einsatzort
Tiergarten
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Erneut wurden wir mit dem Schlagwort "Brand Mülltonne" durch die ILS Bamberg - Forchheim alarmiert.

Die brennende Papiermülltonne und deren Inhalt wurde durch uns mittels Schnellangriff gelöscht.

Nach ca. 30 Minuten waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 14 12.02. Brand Mülltonne
Alarmzeit
20:01
Einsatzort
Obere Hut
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Am heutigen Abend wurden wir zusammen mit den Kameraden aus Dörfleins zu einem Mülltonnenbrand alarmiert.

Als wir am Einsatzort eintrafen nahm die Besatzung des Dörfleinser TSF bereits einen ersten Löschangriff mit einem Kleinlöschgerät vor. Nach Eintreffen unseres HLFs wurde der Schnellangriff zu Nachlöscharbeiten genutzt.

Nach ca. einer halben Stunde war der Einsatz für uns beendet.
↑ Einklappen ↑
arrow 13 08.02. Brand Zimmer
Alarmzeit
11:18
Einsatzort
Trosdorf
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
0 / 1 / 11
Um 11:18 Uhr wurden wir mit dem Schlagwort „Brand Zimmer“ zusammen mit den Feuerwehren Trosdorf, Bischberg und Tütschengereuth nach Trosdorf alarmiert.

Bei Eintreffen der ersten Einheiten zeigte sich ein ausgedehnter Zimmerbrand im Erdgeschoss, daraufhin kamen 2 Trupps unter PA zum Einsatz.

Unsere Aufgabe war, dass ein Trupp mit Rauchvorhang, WBK und C-Hohlstrahlrohr die beiden Obergeschosse kontrolliert. Weiterhin wurde die Außenfassade oberhalb der Brandwohnung geöffnet und Belüftungsmaßnahmen mit dem Lüfter der DLA(K) durchgeführt. Ein weiterer Atemschutztrupp stand als Sicherungstrupp einsatzbereit.

Insgesamt war die Freiwillige Feuerwehr Hallstadt mit 12 Mann davon 8 Atemschutzgeräteträger ca. 2 Stunden an der Einsatzstelle eingesetzt.
↑ Einklappen ↑
arrow 12 05.02. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
20:26
Einsatzort
Emil-Kemmer-Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 25
Zum zweiten Einsatz an diesem Tage wurden wir gegen 20:30 Uhr erneut in die Emil-Kemmer-Straße alarmiert, mit dem Schlagwort Feuermeldung über Brandmeldeanlage.

Da bei der Erkundung nichts festgestellt wurde, konnten wir nach einer halben Stunde wieder einrücken.
↑ Einklappen ↑
arrow 11 05.02. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
15:10
Einsatzort
Emil-Kemmer-Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 18
Heute Nachmittag wurden wir mit dem Stichwort "Feuermeldung über Brandmeldeanlage" zu einem Bäckerreifachgeschäft in die Emil-Kemmer-Straße alarmiert.

Auf Anfahrt wurde uns mitgeteilt, dass es sich um eine hausinterne Brandmeldeanlage handelte.

Vor Ort konnte kein Auslösegrund festgestellt werden.

Somit waren wir nach ca. einer halben Stunde wieder Einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 10 31.01. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
06:44
Einsatzort
Emil-Kemmer-Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 14
Um 6:44 Uhr wurden wir mit der Meldung „Brandmeldeanlage / Feuermeldung“ in ein Einkaufszentrum ins Hafengebiet alarmiert.

Vor Ort stellte sich bei der Erkundung heraus, dass die Melder ohne ersichtlichen Grund ausgelöst haben.

Nach ca. einer halben Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 09 30.01. Wasserschaden
Wasserschaden
(Mit Klick Diashow öffnen | 1 Bilder)
Alarmzeit
19:28
Einsatzort
Josefstraße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 14
Heute Abend wurden wir mit dem Stichwort "Wasserschaden" in die Josefstraße alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass sich der Keller cirka 10 cm unter Wasser befand.

Mittels einer Tauchpumpe, 2 Wassersaugern und Wasserschiebern wurde das Wasser entfernt.

Nach ca. einer Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 08 22.01. Wasserschaden
Wasserschaden
(Mit Klick Diashow öffnen | 1 Bilder)
Alarmzeit
11:46
Einsatzort
Emil-Kemmer-Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Heute Morgen wurden wir mit dem Stichwort "Wasserschaden" in die Emil-Kemmer-Straße alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass das dort befindliche Erdgeschoss circa 5 cm unter Wasser stand.

Mittels zwei Wassersaugern und Wasserschiebern wurde das Wasser von uns abgesaugt.

Nach ca. einer Stunde waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 07 16.01. Brand Keller
Alarmzeit
17:00
Einsatzort
Gundelsheim
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 16
Heute Abend wurden wir zusammen mit den Feuerwehren Gundelsheim, Memmelsdorf und Weichendorf mit dem Stichwort "Brand Keller" in die Ringstraße nach Gundelsheim alarmiert.

Kurz nach unserem Eintreffen an der Einsatzstelle konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden. Bei dem gemeldeten Kellerbrand handelte es sich lediglich um einen geplatzten Wasserboiler. Durch das austretende heiße Wasser entstand Wasserdampf, der vermeintlicherweiße als Brandrauch geordert wurde. Somit war kein weiterer Einsatz erforderlich.

Nach ca. einer halben Stunde waren wir weider einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 06 15.01. Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Feuermeldung über Brandmeldeanlage
Alarmzeit
13:52
Einsatzort
Emil-Kemmer-Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 2 / 18
Heute Nachmittag wurden wir von der ILS Bamberg-Forchheim mit dem Stichwort "Feuermeldung über Brandmeldeanlage" in ein Einkaufszentrum in die Emil-Kemmer-Straße alarmiert.

Nach ausgiebiger Erkundung konnte kein Auslösegrund festgestellt werden. Somit war kein weiterer Einsatz der Feuerwehr erforderlich.

Nach ca. einer Stunde waren wir wieder Einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑
arrow 05 13.01. umgestürzte Bäume (Unwetter)
umgestürzte Bäume (Unwetter)
(Mit Klick Diashow öffnen | 1 Bilder)
Alarmzeit
06:50
Einsatzort
Hallstadt
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 17
Um 6:50 Uhr wurden wir von der integrierten Leitstelle mit dem Schlagwort „umgestürzte Bäume (Unwetter)“ in die Friedhofstraße alarmiert.

An der Einsatzstelle wurde der umgestürzte Baum mittels motorbetriebener Kettensäge zerlegt und beseitigt, da der Baum die Mauer des Friedhofes beschädigte waren auch Mitarbeiter des städtischen Bauhofes vor Ort.

Desweiteren wurden noch drei kleinere Einsatzstellen im Stadtgebiet abgearbeitet, einmal ein umgefallenes Verkehrsschild, ein größerer Ast der in einem Kreuzungsbereich lag und lose Äste im Baum die drohten auf den Gehweg sowie die Straße zu fallen.

Nach ca. einer Stunde waren die Einsätze für uns beendet.
↑ Einklappen ↑
arrow 04 12.01. VU - Person eingeklemmt
VU - Person eingeklemmt
(Mit Klick Diashow öffnen | 4 Bilder)
Alarmzeit
13:16
Einsatzort
B4 Fahrtrichtung Coburg
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1/1/15
Heute Mittag wurden wir durch die ILS Bamberg/Forchheim auf die B4 zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert.

Beim Eintreffen an der Einsatzstelle stelle sich folgende Lage dar, zwei PKW kollidierten frontal zusammen. Hierbei wurden 2 Personen leicht-, 1 Person mittel- und 1 Person schwerverletzt.
Am ersten PKW wurde von uns das Dach mittels Schere abgenommen und der Verletze mittels Spineboard zusammen mit dem Rettungsdienst aus dem Auto befreit.

Die Verletzte aus dem zweiten Unfallwagen wurde vom Rettungsdienst mit dem KED-System stabilisiert und dann zusammen mit uns nach dem Entfernen der Tür befreit.

Hierbei möchten wir uns noch bei der guten Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst bedanken.

Nach zwei Stunden waren wir wieder einsatzbereit am Standort.
Weitere Links: Infranken, News 5
↑ Einklappen ↑
arrow 03 10.01. Wasserschaden
Wasserschaden
(Mit Klick Diashow öffnen | 1 Bilder)
Alarmzeit
18:14
Einsatzort
Johannesstraße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 14
Zum zweiten Einsatz an diesem Tage wurden wir in die Johannesstraße zu einem Wasserschaden alarmiert. Durch einen undichten Wasserhausanschluss standen alle Kellerräume circa 10-15 Zentimeter unter Wasser.
Mittels mehrerer Wassersauger wurde dieses abgepumpt und die Einsatzstelle konnte nach ungefähr 1,5 Stunden wieder verlassen werden.

Währenddessen kümmerte sich der zuständige Wassermeister der Stadt Hallstadt um die fachmännische Reparatur des Wasseranschlusses.
↑ Einklappen ↑
arrow 02 10.01. Hilfeleistung - Unterstützung Polizei
Alarmzeit
9:32
Einsatzort
Bamberger Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1 / 1 / 12
Am gestrigen Dienstagmorgen wurde die Feuerwehr Hallstadt gegen halb zehn durch die Polizei zur Verkehrsabsicherung nach einem Verkehrsunfall in der Bamberger Straße alarmiert. Dies wurde durch das hohe Verkehrsaufkommen notwendig. Vermutlich aufgrund eines medizinischen Notfalls steuerte der Fahrzeugführer seinen PKW in eine Hauswand und musste notärztlich behandelt werden.
Nach circa zwei Stunden konnten die Absperrmaßnahmen beendet und somit zum Standort züruckgekehrt werden.
↑ Einklappen ↑
arrow 01 06.01. Person im Aufzug
Alarmzeit
22:02
Einsatzort
Emil-Kemmer-Straße
Ausgerückte Fahrzeuge
Mannschaftsstärke
1/1/16
Heute Abend wurden wir von der ILS Bamberg/Forchheim in ein Einkaufszentrum im Hafen mit dem Stichwort: Person im Aufzug alarmiert.

An der Einsatzstelle angekommen stellte sich nach kurzer Erkundung heraus das die Person bereits aus dem Aufzug befreit war, somit war kein Einsatz der Feuerwehr mehr erforderlich.

Nach ca. 30 min waren wir wieder Einsatzbereit am Standort.
↑ Einklappen ↑